1. Neue Regeln für Prüfung: Fall Mansur soll sich nicht wiederholen

    Die Bundesregierung hat nach der vorübergehenden Festnahme des arabischen TV-Journalisten Ahmed Mansur eine gründlichere Prüfung solcher Fälle angekündigt. Künftig seien höhere Instanzen im Auswärtigen Amt und im Bundesamt für Justiz dafür zuständig, teilten die Ministerien am Mittwoch in Berlin mit.

  2. Fall Mansur: nur „dumm gelaufen“ oder handfester Polit-Skandal?

    Die Festnahme von Ahmed Mansur hat den Ruch eines Skandals. Es ist unklar, weshalb Deutschland dem ägyptischen Haftersuchen trotz Warnung von Interpol am vergangenen Wochenende nachgekommen ist, und weshalb der gesuchte Journalist überhaupt erst nach Deutschland einreisen konnte. Was lief hinter den Kulissen? Die Politik hat mit ihrem Handeln Schaden verursacht und das Vertrauen in die Demokratie untergraben.

  3. Kairo-Korrespondent Gehlen: „Ägyptens Verfassung ist ihr Papier nicht wert“

    Ahmed Masur ist frei, und doch sendet seine Verhaftung ein deutliches Signal der Einschüchterung an Kritiker des ägyptischen Regimes: Davon ist Kairo-Korrespondent Martin Gehlen überzeugt. Denn die Berichterstattung über die Festnahme und drohende Auslieferung habe Präsident Abd al-Fattah al-Sisi bereits in die Karten gespielt. Im Interview mit MEEDIA erläutert Gehlen Hintergründe und übt Kritik an einer Verfassung, die „das Papier nicht wert“ sei.

  4. Keine Auslieferung: Fernsehjournalist Ahmed Mansur auf freiem Fuß

    Der Haftbefehl gegen den am Samstag in Berlin festgenommenen ägyptischen Journalisten Ahmed Mansur ist aufgehoben: Das melden Zeit Online und die dpa. Unter Berufung auf Justizkreise schreiben sie weiter, dass der Al-Dschasira-Moderator auch nicht an Ägypten ausgeliefert werde. Seine Inhaftierung hatte für scharfe Kritik von Organisationen und Nahost-Experten gesorgt.

  5. Fall Mansur: ROG sieht Verdacht auf „politisch motivierte Inhaftierung“

    Die Journalistenorganisation Reporter ohne Grenzen (ROG) fordert die Bundesregierung dazu auf, die Umstände für die Festnahme des Al Dschasira-Journalisten Ahmed Mansur aufzuklären. Es müsse festgestellt werden, ob es sich um eine politisch motivierte Festnahme handelt, so Reporter ohne Grenzen.

  6. Bundespolizei nimmt prominenten Al-Dschasira-Journalisten in Berlin fest

    Der in der arabischen Welt prominente Al-Dschasira-Journalist Ahmed Mansur ist am Samstag am Flughafen Berlin-Tegel festgenommen worden. Die Bundespolizei bestätigte am Abend, dass ein mit internationalem Haftbefehl gesuchter Journalist aus Ägypten festsetzt wurde, als er am Nachmittag nach Doha fliegen wollte. Der Sender Al-Dschasira erklärte auf seiner Internetseite, es bei dem Mann handele es sich um Mansur. Es seien Anwälte vor Ort.