1. Facebook knickt ein: US-Netzwerk erlaubt Foto von Napalm-Mädchen Kim Phuc

    Es ist ein Foto, das dem Vietnam-Krieg ein Gesicht gab: Ein Mädchen ohne Kleider läuft nach einer Napalm-Attacke weinend über die Straße. Facebook löscht einen Artikel mit dem Bild, weil es ein nacktes Kind zeige. Die Kritik ist groß, das Netzwerk macht eine Kehrtwende

  2. „Das ist der Sündenfall von Facebook!“: Heftige Medien-Kritik nach Zensur von Napalm-Mädchen

    In regelmäßigen Abständen gibt es immer wieder Kritik an den undurchsichtigen Plattformregeln von Facebook. Neuester Aufreger ist die Löschung des ikonischen Vietnamkriegsfotos von Nick Ut. Für den Digital-Chef der FAZ, Mathias Müller-Blumencron ist das „der Sündenfall von Facebook“. Der DJV verlangt „ mit Blick auf künftige Kooperationen zwischen Medien und Facebook“, dass klar sein müsse, „dass die Löschung des Vietnamkriegsfotos ein einmaliger Ausrutscher war“.

  3. „Hör zu, Mark, das ist ernst“: Aftenposten-Chef empört sich über Facebook-Zensur von Napalm-Mädchen-Foto

    Wenn man es sich mit vielen Journalisten möglichst schnell verscherzen will, gibt es kaum eine schnellere Methode, als das Foto des Napalm-Mädchens Kim Phuc zu zensieren. Dieses Bild ist eine Ikone der Kriegsfotografie und eines der wichtigsten Beispiele, wie ein einziges Presse-Bild ganze Gesellschaften aufrütteln kann. Jetzt hat Facebook dieses Dokument der Zeitgeschichte zensiert und die Empörung ist groß.