1. Amazon vermarktet Twitch programmatisch

    Amazon verkauft programmatisch auf Twitch

    Seit wenigen Tagen können Werbungtreibende über Amazons SSP (Supply Side Platform) auch Zielgruppen auf Twitch auswählen. Die wichtigsten Targeting-Parameter sind Interessen und Umfelder.

  2. Auswahlwerbung à la Welect

    Welect liefert Werbung auf Wunsch

    Seit vier Jahren versuchen die ehemaligen Mediacom-Manager Philipp Dommers und Olaf Peters-Kim der Bewegtbildbranche einen neuen Ansatz beizubringen: Der User wählt aus vier angebotenen Spots seinen Liebling als Preroll. Inzwischen versteht der Markt das Prinzip und immer mehr Advertiser lassen sich darauf ein. Ist Welect auch ein Vorbild für andere Marktsegmente?

  3. Verkauft Google Maps bald Tickets?

    Seit einer Woche rollt Google neue Features in der beliebten Kartensoftware Maps aus. Einige der Innovationen betreffen Marketing, Advertising und Sales direkt.

  4. Das ändert sich für die Werbebranche in der Weihnachtssaison

    Die ersten Konsumenten haben bereits mit dem Weihnachtseinkauf begonnen. Werber müssen auf die durch Corona veränderten Präferenzen achten, sagt nun eine Ebay-Studie.

  5. Was Performance-Marketing über das neue Kundenverhalten verrät

    Performance-Marketing reflektiert verändertes Kundenverhalten direkt, denn als Messgröße dienen Conversion, Umsatz und Gewinn. Die Performance-Experten von Adspert haben festgestellt, dass inzwischen klare Muster einer Verhaltensänderung erkennbar sind. Und die Berliner sind der Auffassung, dass diese Veränderungen nicht wieder weggehen.

  6. „House of Digital Solutions“: Bauer Media Group bündelt Digital- und Social-Media-Kompetenz zu einer Einheit

    Die Bauer Medie Group ruft das „House of Digital Solutions“ ins Leben. Mit diesem Schritt vereint das Medienhaus die Kompetenzen von zwei Geschäftsbereichen und möchte damit künftig externen Kunden fortan vollumfängliche Kommunikationslösungen anbieten. Das Team umfasst zum Start 20 Mitarbeiter aus unterschiedlichen Teilen des Verlags.

  7. Reichweite trifft Daten: ProSiebenSat.1 und Zalando vereinbaren Werbe-Kooperation

    Der TV-Konzern ProSiebenSat.1 und das Online-Modehaus Zalando haben eine strategische Kooperation vereinbart und werden Inventar- und Datenpartner. Dabei soll P7S1 das Inventar und die Reichweite einbringen, Zalando die E-Commerce-Daten. Gemeinsam wolle man „passgenaue Targeting-Produkte“ im Display- als auch im Video-Bereich anbieten.

  8. Video-Ads, Karussell-Ads, Foto-Ads – so führt Marken-Werbung auf Instagram zum Erfolg

    Mit weltweit 500 Millionen Usern pro Monat und einer neu gelaunchten API (Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung) für Anzeigen ist Instagram mehr als ein Netzwerk, auf dem private Fotos geteilt werden können. Es ist eine ernstzunehmende Werbeplattform. In einem Gastbeitrag für MEEDIA zeigt Andrea Fusenig von der Social-Media-Managment Plattform Sprinklr die Möglichkeiten auf, wie Marken Instagram für Werbung nutzen können.

  9. „Multicultural advertising“: Facebook gibt US-Werbekunden die Möglichkeit zur Rassentrennung

    Facebook verdient sein Geld mit Werbung. Je zielgruppenspezifischer das soziale Netzwerk diese ausliefern kann, desto größer ist der Werberfolg des Kunden. In den USA scheint das Unternehmen auf dem Weg zu mehr Gewinn aber eine ethische und auch rechtliche Grenze zu überschreiten: Wie das Medienprotal ProPublica berichtet, erlaubt Facebook seinen Kunden, ethnische Zielgruppen außen vor zu lassen.