1. The Power of No! – Das Motto war Programm

    In diesem Jahr stand das Festival des Art Director Clubs von Deutschland (ADC) unter einem besonderen Motto: The Power of No! Dass das Motto in so vieler Hinsicht Programm werden würde, haben sich die Verantwortlichen im Vorwege nicht denken können. Denn das durch Corona eigentlich angesagte No! wurde mit Power ins World Wide Web verlegt.

  2. Awards als Geldverschwendung? Agentur Blood boykottiert ADC-Wettbewerb und startet Spenden-Kampagne

    Die Hamburger Agentur Blood Actvertising will dem sinnlosen Wettbewerbs-Wahnsinn eine Ende setzen und fordert Branchenkollegen in ihrem neuen, heute auf Facebook veröffentlichten Anti-Award-Spot dazu auf, sich einer Teilnahme beim ADC-Wettbewerb sowie grundsätzlich bei Awards zu verweigern. Die Aktion der Blood-Chefs Lars Kempin und Norman Störl dürfte in der Werberszene für Zündstoff sorgen.

  3. Kalle Schwensen im Sexshop: der Höhepunkt des ADC-Gipfels

    Was hat Werbung mit Erotik zu tun? Ganz viel. Das meinen nicht nur die meisten Werber, sondern auch Kalle Schwensen. In einem wunderbaren Clip erklärt die Kiezgröße in der Boutique Bizzare den Begriff Design. Im Vorfeld des ADC-Gipfels sollten kleine Kiez-Clips Lust auf das Werbertreffen in Hamburg machen. Das gelang. Sie gehörten zu den Highlights des Events.