1. „Zuckerberg schläft nicht schlecht, wenn es Kritik aus Deutschland gibt“: VDZ-Geschäftsführer kritisiert AdBlock-Offensive von Google & Co.

    Google will Werbung durch eine Adblocker-Funktion ausbremsen, Apple automatisch startende Werbevideos stoppen. Klingt gut für alle, die das nervt, könnte es für Medien aber schwieriger machen, im Netz Geld zu verdienen. Deutsche Verleger schlagen einen warnenden Ton an.

  2. Anders als BVDW-Studie: PageFair meldet weltweit steigende AdBlocking-Raten – auch in Deutschland

    Bei AdBlocking-Studien verhält es sich wie bei vielen anderen Untersuchungen: Es finden sich immer wieder Widersprüche. Im November vermeldete der Branchen-Verband BVDW zum wiederholten Male sinkende AdBlocker-Raten in Deutschland. Eine neue Erhebung behauptet nun das Gegenteil. Dem Unternehmen PageFair zufolge ist nicht nur die Anzahl der AdBlock-Software-Nutzer höher, sie steige sogar – um weltweit 30 Prozent.

  3. YouGov-Analyse: 52 Prozent der Nutzer haben AdBlocker im Dauerbetrieb

    Trotz Klagen und Kampagnen: AdBlocker- und Anti-Tracking-Software sind unter Nutzern (immer noch) sehr beliebt. Rund ein Drittel der Deutschen (35 Prozent) verwenden die Programme auf ihrem Heim-PC oder Smartphone, mehr als die Hälfte davon (52 Prozent) sogar im Dauerbetrieb. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Analyse des Marktforschungsinstituts YouGov.