1. Ad Alliance mit umfassendem Self-Service im Netz

    Alles unter einem Dach: Die Ad Alliance bündelt ihre diversen Tools unter der Adresse: Ad-Alliance.de. Mit dem Relaunch wird die neue Web-Präsenz zur zentralen Anlaufstelle aller Vermarktungsaktivitäten der Ad Alliance.

  2. Media Impact und Ad Alliance vertiefen Zusammenarbeit

    Ad Alliance und Media Impact bauen ihre Kooperation weiter aus. Ab kommendem Jahr wandern elf Zeitungs- und Zeitschriftentitel von Axel Springer unter das Dach der Ad Alliance. Außerdem ist ein großes Vermarktungsprodukt geplant.

  3. Rtv media group wird Teil der Ad Alliance

    Die Ad Alliance bekommt einen Neuzugang: Ab 2021 ist die rtv media group Teil der Vermarktungsallianz.

  4. Simone Lenzen wird Head of Communications

    Weitere Verstärkung für das Management-Team bei Banijay Germany. Simone Lenzen wird zukünftig die Unternehmenskommunikation der Banijay Deutschland Gruppe samt Tochterfirmen verantworten.

  5. Andreas Kösling verlässt Vermarkter, Frank Vogel übernimmt

    Das war ein kurzes Gastspiel in Köln: Andreas Kösling, Verkaufschef der Ad Alliance, verlässt das Unternehmen laut Mitteilung aus privaten Gründen. Sein Ziel: München. Frank Vogel wird dafür ab sofort in einer Doppelrolle fungieren

  6. Ad Alliance holt G+J-Vermarktungschef Frank Vogel in die Geschäftsleitung

    Auch Marko Kuck und Paul Mudter beziehen die Chefetage. Damit wächst die Geschäftsleitung des Bertelsmann-Vermarkters von zwei auf fünf Personen. Bisher arbeiteten der IP-Deutschland-Geschäftsführer Matthias Dang und Andreas Kösling in der Ad-Alliance-Führung.

  7. Ad Alliance: El Cartels Andreas Kösling wird neuer Sales-Chef

    Nach seinem Abschied beim RTL II-Vermarkter El Cartel Media wird Andreas Kösling bald Sales-Chef der Ad Alliance. Zum 01. Oktober tritt der Manager seinen neuen Posten an. In dieser Funktion ist er verantwortlich für alle Verkaufsbereiche, Verhandlungen mit Mediaagenturen und Werbekunden.

  8. Goodbye IP Deutschland, hallo Ad Alliance: Kein Auftritt unter altem Namen bei Screenforce Days

    Die Umstrukturierung des Vermarkters Ad Alliance ist in vollem Gange: Bei den Screen Force Days in Köln wird es keinen Auftritt der RTL-Tochter IP Deutschland mehr geben, wie Ad Alliance-Chef Matthias Dang im Gespräch mit Dwdl.de mitteilte. Außerdem gab er einige Einblicke in die nächsten Schritte des Unternehmens.

  9. Bertelsmann-Bündnis Ad Alliance: Vermarkter Spiegel Media droht, seine Unabhängigkeit zu verlieren

    Unruhige Zeiten in der Spiegel-Vermarktung: Die Mitarbeiter des Vermarkters Spiegel Media sollen stärker in das zur Bertelsmann gehörende Werbebündnis Ad Alliance eingebunden werden. Damit könnte die Spiegel-Vermarktung ihre Eigenständigkeit verlieren. Gibt Spiegel-Verlagschef Thomas Hass hier nach, würde Bertelsmann schlagartig mehr Einfluss an der Ericusspitze gewinnen. Fraglich ist, ob die Mitarbeiter-KG hier mitspielt.

  10. "Geben Verantwortung nicht aus der Hand": Spiegel weist Spekulation über "Supervermarkter" Ad Alliance zurück

    Das Werbebündnis des Medienkonzerns Bertelsmann will ab 2019 Inventar von der RTL Group, Gruner + Jahr und vom Spiegel im eigenen Namen verkaufen. Dadurch tritt die Ad Alliance als Verhandlungspartner gegenüber RTL-Vermarkter IP Deutschland, Gruner + Jahr Ems sowie Spiegel Media in den Vordergrund. Sprecher von G+J wie dem Spiegel heben zugleich die Eigenständigkeit der eigenen Vermarktung hervor.