1. ProSieben-Serie "9-1-1" mit dickem Zuschauer-Plus, ZDF-Zweiteiler "Der Mordanschlag" endet trotz Minus mit Prime-Time-Sieg

    Die beiden neuen ProSieben-Mittwochs-Serien „9-1-1“ und „Atlanta Medical“ haben in ihrer dritten Woche kräftig zugelegt. „9-1-1“ sprang mit 960.000 14- bis 49-jährigen Zuschauern sogar auf 10,3% und damit erstmals über die 10%-Marke. Den Prime-Time-Sieg im jungen Publikum holte sich dennoch RTL. Im Gesamtpublikum landete der ZDF-Zweiteiler „Der Mordanschlag“ um 20.15 Uhr vorn – er verlor aber im Vergleich zum Auftakt 510.000 Zuschauer.

  2. Nach Quoten-Niederlage gegen "Höhle der Löwen": ARD holt mit DFB-Pokal am Mittwoch erneut maue Marktanteile

    Die Einschaltquoten der beiden DFB-Pokal-Spiele dieser Woche werden die Diskussionen befeuern, ob es nötig ist, zu einem solch frühen Zeitpunkt des Wettbewerbs schon so viel live in der Prime Time des Ersten zu übertragen. Sahen dem FC Bayern am Dienstag immerhin noch 5,76 Mio. Fans zu, waren es bei Leipzig-Hoffenheim am Mittwoch nur noch 4,19 Mio.