1. Von GoslingGate bis zum "Tinder-Lindner" von Claus Strunz: die peinlichsten TV-Momente des Jahres

    2017 war nicht das Jahr der Award-Shows: Sowohl die Oscars wie auch die “Goldenen Kamera” hätten einiges Material für den Fernseh-Klassiker “Pleiten, Pech und Pannen” liefern können. Es waren allerdings nicht die einzigen Peinlichkeiten und Fremdschäm-Momente der vergangenen Monate. Erinnern Sie sich noch an den Kids-„Überfall“ im Live-Interview der BBC mit Robert Kelly oder den entgleisten Tinder-Spruch von Claus Strunz in Richtung Christian Lindner?

  2. Alte weiße Männer lästern über Trump, Schulz und die Hauptstadt-Journalisten: der launige Jahresrückblick von Gregor Gysi und Harald Schmidt

    Es gibt diese TV-Momente, in denen man die “Late Night-Show” von und mit Harald Schmidt vermisst. Am zweiten Weihnachtsfeiertag war es wieder soweit. Da zeigte n-tv seinen “ganz pointierten Jahresrückblick”, bei dem Schmidt zusammen mit Gregor Gysi das Jahr 2017 Revue passieren ließ. Tatsächlich lieferten die beiden einen wunderbaren Mix aus platten Pointen, gepflegten Gehässigkeiten und intelligenten Spitzfindigkeiten – stets garniert mit einer Prise Medienkritik.

  3. Red Bull vor Playstation und Warner Bros.: Das sind die größten Youtube-Marken 2017

    YouTube-Videos sind für viele Unternehmen ein unverzichtbares Werbemittel geworden. 90 Prozent der 500 größten globalen Marken verfügen bereits über mindestens einen eigenen YouTube-Kanal. Der Online-Video-Produzent Divimove hat untersucht, welche Branchen die größten Reichweiten auf der Google-Plattform erzielen. Angeführt wird die Rangliste von Marken aus den Bereichen Medien und Technik.

  4. Jahresliste 2017: Julien Bam verzeichnet die meisten Abrufe auf YouTube in Deutschland

    Julien Bam ist in diesem Jahr Spitzenreiter unter den YouTubern in Deutschland. Der 29-jährige Nordrhein-Westfale hat in der Top-Ten der populärsten Videos 2017 (ohne klassische Musikvideos) gleich sechs Clips platziert, wie die Google-Plattform am Donnerstag in Berlin bekanntgab. Auf dem ersten Platz landete ein Beitrag aus seinem Format „Songs in real life“, der bislang 12,65 Millionen Mal abgerufen wurde

  5. Elf Fragen und Antworten rund um das elfte RTL-Dschungelcamp – nicht nur für Trash-Fans

    Es ist so weit: „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet heute Abend in die elfte Staffel (21.15 Uhr, RTL), die zwölf Dschungelcamp-Kandidaten stehen in den Startlöchern die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwig haben das Baumhaus bezogen. MEEDIA beantwortet vor Start elf Fragen, damit auch Sie gut vorbereitet in den Dschungel ziehen können.

  6. Von Häßler über Lohfink bis „Honey“ Keen: die offizielle Kandidatenliste fürs Dschungelcamp 2017

    Die Buschbewohner für die elfte Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (13.1., RTL, ab 21.15 Uhr) sind gefunden – jetzt auch offiziell: RTL hat nun bekannt gegeben, welche zwölf Prominenten in den australischen Urwald ziehen werden. Wieder einmal ist auf den Buschfunk der Bild Verlass.

  7. ProSieben-Kommentator Frank Buschmann wechselt zu RTL – und im Netz hagelt es Kritik

    Ein TV-Transfer mit weitreichenden Folgen: Kommentator Frank Buschmann wechselt von ProSieben zu RTL, wie die Bild am Sonntag erfahren hat. Demnach soll „Buschi“ die zweite Staffel der Game-Show „Ninja Warrior“ (ab 2017) moderieren und für weitere Formate vor die Kamera treten. Der Wechsel hat in den Kommentarspalten von Facebook und Twitter für Kritik gesorgt.

  8. Handball-WM 2017 wahrscheinlich nicht im Free-TV: „Bislang wurden ARD/ZDF die Rechte nicht angeboten“

    ARD und ZDF müssen sich darauf einstellen, dass die TV-Übertragungsrechte der Handball-WM 2017 erneut an ihnen vorbeigehen: Auf Anfrage von MEEDIA erklärten sowohl ARD als auch ZDF, dass es kein offizielles Angebot von Rechteinhaber beIN Sports gegeben hat. Während sich Pay-TV-Sender Sky – der schon 2015 das Turnier übertragen hat – bedeckt hält …