Ihre Suche nach „scheinselbstständig” ergab 21 Treffer.

Illegal beim RBB: Ton-Assistent drei Jahre scheinselbstständig

Ein Subunternehmer vermittelte einen Ton-Assistenten an das vom RBB geleitete ARD-Hauptstadtstudio, für das dieser dann von 2007 bis 2010 scheinselbstständig arbeitete. Vor dem Berliner Sozialgericht stritten Subunternehmer und Rentenversicherung, wer die Verantwortung trägt. Fazit: Subunternehmer und RBB handelten illegal.

„Nur scheinbar ein Traumberuf“: Wie sich die IG Metall für die Rechte der YouTuber einsetzen will

„FairTube“ heißt die Zusammenarbeit zwischen der IG Metall und „YouTubers Union“, mit der die Arbeitsbedingungen für YouTuber verbessert werden sollen. Europas größte Gewerkschaft legt sich damit erstmalig mit einem der ganz großen Tech-Konzerne an.

Zufrieden trotz hoher Arbeitsbelastung und bürokratischer Hürden: So geht es Freiberuflern in Deutschland

Nahezu jeder zehnte Erwerbstätige arbeitet hierzulande auf eigene Rechnung und gilt damit als selbstständig. Eine Umfrage vom Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) und der Firma invoiz hat über 3.000 Freiberufler befragt, warum sie sich für diesen Schritt entschieden haben. Ein bemerkenswertes Ergebnis: Die große Mehrheit würde es immer wieder tun.