Partner von:

YouTube führt neue Bezahldienste für Musik und Videos ein

YouTube startet einen neuen Versuch, mit dem Content auf der Webseite mehr Einnahmen zu generieren. Das Google-Unternehmen plant zwei Bezahldienste, die schon kommenden Dienstag an den Start gehen sollen, das schreibt der US-Technikblog Recode. Das vor etwa zwei Jahren eingeführte “YouTube Red” wird abgeschafft und von “YouTube Music”, ein Pendant zu Spotify und Apple Music, abgelöst. Die neue, leicht veränderte Version kostet monatlich zehn US-Dollar.

Der zweite Bezahldienst trägt den Namen “YouTube Premium” und ist nur kombinierbar mit dem Musikabo. Der Nutzer muss dafür zwei US-Dollar mehr im Monat bezahlen, um keine Werbung mehr in Videos zu sehen.

Mehr aktuelle Nachrichten in der Newsline
Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia