Partner von:

Trotz Ankündigung: Das Erste verzichtete auf Münster-“Brennpunkt”

Nach dem Vorfall in Münster hielt sich zunächst das Gerücht eines Anschlags. Das Erste setzte kurzfristig einen Brennpunkt an, der noch bei der Übergabe der WDR-Lokalsendungen an die Tagesschau beworben wurde, berichtet die taz. Doch gesendet wurde das normale Programm. Programmdirektor Volker Herres begründet dies so: Da offenbar kein Terrorhintergrund vorlag, sei ein Brennpunkt sei nicht notwendig gewesen.

Mehr aktuelle Nachrichten in der Newsline
Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia