Partner von:

Mehr Zuschauer in Europa gewinnen: arte führt italienische Untertitel ein

Der deutsch-französische Fernsehsender arte arbeitet weiter daran, europaweit mehr Zuschauer für sich zu gewinnen. Das versucht der Sender über Untertitel in der Online-Mediathek. Bislang würden 500 Stunden arte-Programm mit Untertiteln auf Spanisch, Englisch und Polnisch pro Jahr ins Netz gestellt werden, teilte arte-Präsident Peter Boudgoust am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mit. Am Ende dieser Woche solle auch Italienisch hinzukommen.

Wie Boudgoust außerdem bekannt gab, belaufen sich die von der EU übernommenen Kosten für die Untertitel pro Jahr auf 1,6 bis 2 Millionen Euro. Auf die Videos mit Untertitel komme arte auf rund 600 000 Views im Monat, das sagte Marysabelle Cote, Beauftragte für die europäische Entwicklung bei arte.

Es gibt jedoch seit einer Weile Probleme mit dem polnischen Partnersender TVP. Ein 2015 in Kraft getretenes Mediengesetz sorgte dafür, dass einige TVP-Mitarbeiter den Sender verließen. Daher liege die Zusammenarbeit derzeit auf Eis.

(dpa)

Mehr aktuelle Nachrichten in der Newsline
Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
 
Meedia

Meedia