Partner von:

Donald Trump hat keine Lust mehr auf Pressekonferenzen

US-Präsident Donald Trump hat die Medien dafür verantwortlich gemacht, dass das Weiße Haus kaum noch Pressekonferenzen veranstaltet. Auf Twitter warf der amerikanische Präsident den Medien vor, „unverschämt” und “unrichtig“ über die Äußerungen von Sarah Sanders zu berichten. Dies sei für Trump der Grund dafür, warum Sanders nur selten Pressekonferenzen abhalte. Die letzte PK, in der Sanders Fragen von Journalisten beantwortete, fand am 18. Dezember statt. Dort kündigte sie einen besonderen Gast an: Donald Trump. Der wiederum wollte aber zu diesem Zeitpunkt nicht auf Fragen von Journalisten antworten.

Unter früheren Präsidenten waren noch mehrere Presse-Briefings pro Woche üblich.

dpa

Mehr aktuelle Nachrichten in der Newsline
Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia