Partner von:

Deutscher Preis für Medienpublizistik für Philipp Walulis und Volker Nünning

Medien-Erklärer Philipp Walulis und Medienkorrespondenz-Redakteur Volker Nünning sind Bert-Donnepp-Preisträger 2019. ZDF-Fernsehrat Leonhard Dobusch erhält die Besondere Ehrung für sein Engagement für Transparenz im öffentlich-rechtlichen Gremiendickicht.

Aus der Begründung der Jury: „Philipp Walulis setzt so ironisch wie zielgruppengerecht auf seinen Kanälen medienjournalistische Themen für ein junges Publikum um. Dabei beackert er auch sperrige Themen wie die Ursachen für den rückschrittlichen Netzausbau in Deutschland, Werberegulierung im TV oder das deutsche Filmfördersystem.” Volker Nünning erhält den Bert-Donnepp-Preis für seine langjährigen Recherchen beim Fachmagazin Medienkorrespondenz.

Der Bert-Donnepp-Preis, benannt nach Bert Donnepp (1914-1995), dem “Erfinder” des Grimme-Preises und Gründer des Grimme-Instituts, wurde 1991vom Förderverein “Freunde des Grimme-Preises” als Deutscher Preis für Medienpublizistik gestiftet und wird am 30. Januar beim Bergfest während der Jury-Woche des Grimme-Preises in Marl verliehen.

Mehr aktuelle Nachrichten in der Newsline
Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia