Advertisment
Nachhaltigkeitskommunikation

Ehrmann: Shitstorm droht wegen Tierhaltung

Der Joghurt-Fabrikant Ehrmann wird von der Tierschutzorganisation Aninova scharf angegriffen: In einem Instagram-Video verurteilt Aninova die Tierhaltung bei den Bayern. Das Video wurde bereits über 17.000 Mal geliked. Ehrmann reagiert auf Anfrage von MEEDIA. Nur fünf Prozent der verarbeiteten Milch stamme aus der kritisierten Anbindehaltung.

Frank Puscher21.06.2024 10:38
Ehrmann: Shitstorm droht wegen Tierhaltung
Die Tierschützer von Aninova stellen Ehrmann an den Pranger - Imago / MiS

„Ehrmann – Keiner kotzt mich mehr an“. Das drastische Zitat stammt von Schauspieler Daniel Noah und ist der Kulminationspunkt des Instagram-Videos von Aninova. Im Video werden Bilder aus der Anbindehaltung gezeigt und den Nachhaltigkeitsversprechen der Marke gegenübergestellt. Ob die Bilder tatsächlich von zwei Zulieferbetrieben Ehrmanns stammen, wie das Video suggeriert, ist nicht eindeutig.

Advertisment