Anzeige

TV-Quoten

  1. Großer Erfolg für den Österreich-Krimi „Steirergeld“ im Ersten
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Großer Erfolg für den Österreich-Krimi „Steirergeld“ im Ersten

    Der ARD-Krimi „Steirergeld“ war am Donnerstag mit Abstand das erfolgreichste TV-Programm. 6,40 Millionen sahen ab 20.15 Uhr zu, „Die schönsten Weihnachts-Hits“ des ZDF erreichten hingegen nur 3,85 Millionen Menschen. Recht blass blieben die „Lego Masters“ von RTL.

  2. Großes Interesse am „Brennpunkt“ zur „Razzia gegen Reichsbürger“
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Großes Interesse am „Brennpunkt“ zur „Razzia gegen Reichsbürger“

    Am ersten WM-freien Tag bestimmte die Polizeiaktion gegen so genannte „Reichsbürger“ das Interesse der TV-Zuschauer. Der entsprechende „Brennpunkt“ erreichte um 20.15 Uhr sogar mehr Leute als die „Tagesschau“ davor und gewann damit den Tag. Auch im jungen Publikum lag das Informations-Duo des Ersten vorn.

  3. Großes Interesse am „Brennpunkt“ zur „Razzia gegen Reichsbürger“
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Großes Interesse am „Brennpunkt“ zur „Razzia gegen Reichsbürger“

  4. Portugals Sieg gegen die Schweiz holt Achtelfinal-Rekord
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Portugals Sieg gegen die Schweiz holt Achtelfinal-Rekord

  5. Brasilien-Südkorea sehen immerhin wieder 5 Millionen im ZDF
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Brasilien-Südkorea sehen immerhin wieder 5 Millionen im ZDF

Anzeige

  1. Großer Erfolg für den Österreich-Krimi „Steirergeld“ im Ersten
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Großer Erfolg für den Österreich-Krimi „Steirergeld“ im Ersten

    Der ARD-Krimi „Steirergeld“ war am Donnerstag mit Abstand das erfolgreichste TV-Programm. 6,40 Millionen sahen ab 20.15 Uhr zu, „Die schönsten Weihnachts-Hits“ des ZDF erreichten hingegen nur 3,85 Millionen Menschen. Recht blass blieben die „Lego Masters“ von RTL.

  2. Großes Interesse am „Brennpunkt“ zur „Razzia gegen Reichsbürger“
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Großes Interesse am „Brennpunkt“ zur „Razzia gegen Reichsbürger“

    Am ersten WM-freien Tag bestimmte die Polizeiaktion gegen so genannte „Reichsbürger“ das Interesse der TV-Zuschauer. Der entsprechende „Brennpunkt“ erreichte um 20.15 Uhr sogar mehr Leute als die „Tagesschau“ davor und gewann damit den Tag. Auch im jungen Publikum lag das Informations-Duo des Ersten vorn.

  3. Portugals Sieg gegen die Schweiz holt Achtelfinal-Rekord
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Portugals Sieg gegen die Schweiz holt Achtelfinal-Rekord

    Das Interesse an der Fußball-WM scheint zum Ende der Achtelfinals doch wieder anzusteigen. 5,82 Millionen Fans sahen das 20-Uhr-Spiel zwischen Portugal und der Schweiz – Bestwert für die bisherige K.O.-Phase. Der Sensations-Sieg von Marokko gegen die Schweiz kam am Nachmittag schon auf 4,42 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer.

  4. Brasilien-Südkorea sehen immerhin wieder 5 Millionen im ZDF
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Brasilien-Südkorea sehen immerhin wieder 5 Millionen im ZDF

    Nachdem die TV-Quoten der Fußball-WM nach dem Aus des deutschen Teams zunächst nach unten gefallen waren, ging es am Montag immerhin wieder leicht nach oben: Der brasilianische Sieg gegen Südkorea war das erste Achtelfinale mit mehr als 5 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern. Stärkste Konkurrenten: die „Mordkommission Istanbul“ und „Wer wird Millionär?“.

  5. WM-Quoten krachen nach dem DFB-Aus weiter nach unten
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    WM-Quoten krachen nach dem DFB-Aus weiter nach unten

    Das Interesse an der Fußball-WM in Katar hat nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft weiter abgenommen. Keins der Spiele von Freitag bis Sonntag erreichte noch 5 Millionen Fans bei ARD und ZDF. Stattdessen die Nummer 1 am Wochenende: die „Tatort“-Wiederholung im Ersten.

  6. Alice-Schwarzer-Zweiteiler der ARD hält sich solide gegen die WM
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Alice-Schwarzer-Zweiteiler der ARD hält sich solide gegen die WM

    Während die WM-Quoten mit dem Spiel Polen-Argentinien weiter anstiegen, zeigte Das Erste den Alice-Schwarzer-Zweiteiler „Alice“. Spektakuläre Zahlen blieben aus, doch mit 11,8 und 12,4 Prozent gab es zumindest solide Marktanteile.

  7. Starke Zahlen für den ORF-Film „Broll + Baroni“ im ZDF
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Starke Zahlen für den ORF-Film „Broll + Baroni“ im ZDF

    Obwohl das WM-Spiel zwischen dem Iran und den USA mit 5,82 Millionen Fans den Dienstag gewann, lief es für den ZDF-Film „Broll + Baroni – Für immer tot“ super: 5,24 Millionen zogen ihn dem Fußball im Ersten vor – 18,5 Prozent.

  8. „Das Licht in einem dunklen Haus“ besiegt die Fußball-WM
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    „Das Licht in einem dunklen Haus“ besiegt die Fußball-WM

    Auch wenn das WM-Spiel Portugal-Uruguay ab 20 Uhr die 5-Millionen-Marke knackte, setzte sich am Montagabend eine Krimi-Erstausstrahlung des ZDF durch: 5,43 Millionen sahen „Das Licht in einem dunklen Haus“. Am Nachmittag holte Brasilien-Schweiz starke Zahlen.

  9. Steigt die WM-Stimmung? Spanien-Deutschland sahen 17 Millionen im ZDF
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Steigt die WM-Stimmung? Spanien-Deutschland sahen 17 Millionen im ZDF

    Hat das aufregende WM-Spiel zwischen Spanien und Deutschland der WM-Stimmung im Lande einen Durchbruch beschert? Zumindest sahen 17,05 Millionen Fans das Spiel am Sonntagabend im ZDF – natürlich ein Rekord für die aktuelle WM. Am Samstag gewann Argentinien-Mexiko den Tag, am Freitag „Die Chefin“ vom ZDF.

  10. Brasilien-Serbien knackt die 5-Mio.-Marke, verliert aber gegen den „Flensburg-Krimi“
    Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

    Brasilien-Serbien knackt die 5-Mio.-Marke, verliert aber gegen den „Flensburg-Krimi“

    Das Interesse an der Fußball-WM bleibt überschaubar, doch die brasilianischen Fußballkünstler haben mit ihrem Spiel gegen Serbien immerhin erstmals bei einem 20-Uhr-Spiel dieser WM mehr als 5 Millionen Fans angelockt. Den Tages- und Prime-Time-Sieg holte sich dennoch ein alter „Flensburg-Krimi“.

Anzeige