Anzeige

New Work

  1. Agenturpositionierung in der Praxis: Bloß nicht auffallen
    New Work

    Agenturpositionierung in der Praxis: Bloß nicht auffallen

    Agenturen sind wie Behörden. Es gibt zehntausende davon, und man kann sie kaum unterscheiden. Und so stehen Heerscharen von ambitionierten Managern da und bieten ganzheitliche kreative Kommunikation. Wie alle anderen eben auch. Was ist nur schiefgelaufen?

  2. Annkathrin Weis: „New Work ist mehr als ein Buzzword“ New Work in der Redaktion: Zu sehen sind mehrere Menschen in einem modernen Büro.
    Beruf Journalist*in

    Annkathrin Weis: „New Work ist mehr als ein Buzzword“

    „Was mit Medien“ zu machen, reicht vielen nicht mehr aus. Welche Anforderungen hat die neue Generation von Journalist*innen an die Arbeitswelt und Publisher? Darüber hat MEEDIA mit Annkathrin Weiß, Journalistin und Co-Gründerin des Podcasts „Druckausgleich“, gesprochen.

  3. Annkathrin Weis: „New Work ist mehr als ein Buzzword“ New Work in der Redaktion: Zu sehen sind mehrere Menschen in einem modernen Büro.
    Beruf Journalist*in

    Annkathrin Weis: „New Work ist mehr als ein Buzzword“

  4. Individualität und Empathie hoch im Kurs
    New Work in Agenturen

    Individualität und Empathie hoch im Kurs

  5. Auf ein Bier im Metaverse
    Die Zukunft der Arbeit

    Auf ein Bier im Metaverse

Anzeige

  1. Agenturpositionierung in der Praxis: Bloß nicht auffallen
    New Work

    Agenturpositionierung in der Praxis: Bloß nicht auffallen

    Agenturen sind wie Behörden. Es gibt zehntausende davon, und man kann sie kaum unterscheiden. Und so stehen Heerscharen von ambitionierten Managern da und bieten ganzheitliche kreative Kommunikation. Wie alle anderen eben auch. Was ist nur schiefgelaufen?

  2. Annkathrin Weis: „New Work ist mehr als ein Buzzword“ New Work in der Redaktion: Zu sehen sind mehrere Menschen in einem modernen Büro.
    Beruf Journalist*in

    Annkathrin Weis: „New Work ist mehr als ein Buzzword“

    „Was mit Medien“ zu machen, reicht vielen nicht mehr aus. Welche Anforderungen hat die neue Generation von Journalist*innen an die Arbeitswelt und Publisher? Darüber hat MEEDIA mit Annkathrin Weiß, Journalistin und Co-Gründerin des Podcasts „Druckausgleich“, gesprochen.

  3. Individualität und Empathie hoch im Kurs
    New Work in Agenturen

    Individualität und Empathie hoch im Kurs

    Agenturen, die die Pandemieprobleme souverän und pragmatisch lösen, stehen bei Mitarbeitern hoch im Kurs. Imagepunkte als Arbeitgeber sammelt, wer die Wünsche der Mitarbeiter, die Anforderungen der Unternehmen und die Vorschriften des Gesetzgebers optimal unter einen Hut kriegt.

  4. Auf ein Bier im Metaverse
    Die Zukunft der Arbeit

    Auf ein Bier im Metaverse

    Die logische Weiterentwicklung der digitalen Fernarbeit in Pandemiezeiten ist die komplette Digitalisierung der Beziehung zwischen Mitarbeitern und Unternehmen. Aber fällt der ökonomische Nutzen höher aus als die sozialen Kosten?

  5. Mehr Fortschritt wagen? Wie deutsche Publisher sich auf New Work einstellen Fotografen und Journalisten warten bei einem Pressetermin
    Neue Anforderungen an Publisher

    Mehr Fortschritt wagen? Wie deutsche Publisher sich auf New Work einstellen

    Corona ist der viel zitierte Digitalisierungstreiber in deutschen Verlagen. Aber gibt es dort wirklich ein tiefes Verständnis für neues Arbeiten? Publisher von „FAZ“ über HMG, Axel Springer, Zeit-Verlag, OMR, Ippen bis Heise liefern Antworten.

  6. Steigende Anforderungen für Personalverantwortliche Aufmacher New Work
    Insights von LinkedIn

    Steigende Anforderungen für Personalverantwortliche

    Aktuelle Zahlen des weltgrößten Business-Netzwerks LinkedIn zeigen, dass sich nicht nur die Arbeitsweise verändert, sondern auch die Arbeitssuche. Unternehmen, die sich nicht auf die veränderte Situation einstellen, werden es schwer haben, gute Leute zu finden.

  7. Petra von Strombeck: Wir brauchen eine Revolution der Unternehmenskultur!
    Gastbeitrag

    Petra von Strombeck: Wir brauchen eine Revolution der Unternehmenskultur!

    Wir leben in einem Arbeitnehmermarkt – einige Unternehmen haben das aber noch nicht begriffen. Und weil es in dieser Lage enorm wichtig ist, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu werben, braucht Unternehmenskultur einen viel größeren Stellenwert, argumentiert New Work-CEO Petra von Strombeck in einem Beitrag für MEEDIA.

  8. New Work – Management by Empathie Ulrich Köhler
    Trendforscher Ulrich Köhler

    New Work – Management by Empathie

    Der Trendforscher Ulrich Köhler ist der Auffassung, dass Unternehmen, die neue Mitarbeiter suchen, dringend an den Soft Skills ihres Führungspersonals arbeiten müssen. Virtuelles Arbeiten im Metaverse hat seiner Auffassung nach dagegen noch Zeit.

Anzeige