Anzeige

Publisher

  1. Warum sich deutsche Medienhäuser aus dem Ausland zurückziehen
    Axel Springer und Bertelsmann

    Warum sich deutsche Medienhäuser aus dem Ausland zurückziehen

    Mit dem Rückzug aus vielen osteuropäischen Ländern konzentriert sich Springer-Chef Mathias Döpfner wie sein Konkurrent Thomas Rabe auf weniger Märkte. Das ist ein notwendiger Schritt, um sich gegen Google, Facebook & Co. zu wappnen. Andere Unternehmen werden folgen.

  2. Warum die Mediengruppe Oberfranken im Digitalen auf zwei Portale setzt
    Serie Lokaljournalismus #5

    Warum die Mediengruppe Oberfranken im Digitalen auf zwei Portale setzt

    Die Mediengruppe Oberfranken will nicht weniger, als ihren Lokaljournalismus neu denken. Dafür setzt der Verlag auf Datenerhebung und eine Zwei-Portal-Strategie im Digitalen. Aber nicht nur der Kunde muss da mitziehen, sondern auch die eigenen Leute.

  3. Warum die Mediengruppe Oberfranken im Digitalen auf zwei Portale setzt
    Serie Lokaljournalismus #5

    Warum die Mediengruppe Oberfranken im Digitalen auf zwei Portale setzt

  4. Tohuwabohu beim WDR: Tom Buhrow, übernehmen Sie!
    Standl, Hochwasser, Broder, Neubau

    Tohuwabohu beim WDR: Tom Buhrow, übernehmen Sie!

  5. „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt
    Gruner + Jahr

    „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt

Anzeige

  1. „Beim Metzger beschwert sich auch keiner, dass die gute Wurst hinter der Paywall ist“
    Florian Herrmann, Bayerischer Staatsminister für Medien

    „Beim Metzger beschwert sich auch keiner, dass die gute Wurst hinter der Paywall ist“

    Florian Herrmann (CSU) ist Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien. Im MEEDIA-Interview spricht er über Medienpolitik, Medienvielfalt und erklärt, warum Google und Facebook nicht die Bösen sind.

  2. Medien im Katastrophenfall: So funktioniert das Warnsystem
    MoWas, Staatsverträge und Landesmediengesetze

    Medien im Katastrophenfall: So funktioniert das Warnsystem

    Medien spielen eine große Rolle in einem Katastrophenfall. Beim Hochwasser sind genau sie stark in die Kritik geraten. MEEDIA geht der Frage nach, wie Radio und TV in Deutschland überhaupt im Ernstfall berichten müssen, wie die Warnkette funktioniert und was besser werden muss.

  3. „faz.net“-Beiträge werden ab sofort auch über Apple CarPlay und Android Auto ausgespielt
    Nachrichten zum Anhören

    „faz.net“-Beiträge werden ab sofort auch über Apple CarPlay und Android Auto ausgespielt

    Die Inhalte des Nachrichtenportals „faz.net“ sind ab sofort auch zum Anhören im Auto verfügbar. Als laut eigenen Angaben erste deutsche Tageszeitung bietet die „FAZ“ seine Online-Beiträge über Apple CarPlay und Android Auto an.

  4. Taboola News wächst um 270 Prozent Taboola News Singolda
    Road to DMexco 2021: Native Advertising

    Taboola News wächst um 270 Prozent

    Taboola News, der Nachrichtenservice für Smartphones, der sich aus dem Taboola-Feed speist, findet Anklang. Zweieinhalb Jahre nach dem Start registriert der für Verlage kostenlose Service monatlich 220 Mio. Interaktionen mit Nachrichten.

  5. Ströer verlangt vom „Manager Magazin“ Schadenersatz in Millionenhöhe
    Wegen "grob rechtswidriger" Berichterstattung

    Ströer verlangt vom „Manager Magazin“ Schadenersatz in Millionenhöhe

    Der Werbekonzern Ströer zofft sich seit Monaten gerichtlich mit dem „Manager Magazin“. Dabei steht auch eine Schadenersatzklage in Millionenhöhe im Raum. Das zum „Spiegel“-Verlag gehörende Wirtschaftsmagazin wertet dies als „Einschüchterung“.

  6. Das plant Ippen Digital mit seiner hauseigenen Journalisten-Akademie
    Ippen Digital Academy

    Das plant Ippen Digital mit seiner hauseigenen Journalisten-Akademie

    Die Ippen Digital Academy (ID Academy) soll ab sofort das Zentrum zur fachlichen Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiter von Ippen.Media bilden. Damit gründet der Ippen-Verlag auch eine eigene Journalistenschule fürs Digitale.

  7. Verleger und Gewerkschaften verlängern Corona-Tarifvertrag
    Beschäftigungssicherung und mehr freie Tage

    Verleger und Gewerkschaften verlängern Corona-Tarifvertrag

    Zeitungsverleger und Gewerkschaften haben die tariflichen Vereinbarungen verlängert, die sie 2020 unter dem Eindruck der Corona-Krise abgeschlossen hatten. Dies teilten BDZV und DJV mit. Beide Organisationen kamen zudem überein, dass im Herbst dieses Jahres Gespräche für einen neuen Gehaltstarifvertrag ab 2022 beginnen sollen.

  8. „Ich will dem Journalismus etwas Gutes tun“
    Christoph Schwennicke von Corint Media

    „Ich will dem Journalismus etwas Gutes tun“

    Christoph Schwennicke ist Ex-Chefredakteur und Ex-Herausgeber des „Cicero“ und seit Mai Mit-Geschäftsführer von Corint Media. Im Interview mit MEEDIA spricht er über das Leistungsschutzrecht und wie er es gegenüber Google durchsetzen will.

  9. Kartellamt segnet neue Gesellschafterstruktur bei Funke ab
    Familienstamm Grotkamp

    Kartellamt segnet neue Gesellschafterstruktur bei Funke ab

    Bei der Funke Mediengruppe könnte in eine neue Führungsstruktur rasch Bewegung kommen. Die Kartellbehörden in Österreich haben für die vollständige Übernahme der Gesellschaftsanteile durch die Familie Grotkamp grünes Licht gegeben.

  10. Karikaturist Kurt Westergaard im Alter von 86 Jahren verstorben
    Mohammed-Karikaturen

    Karikaturist Kurt Westergaard im Alter von 86 Jahren verstorben

    Der dänische Karikaturist Kurt Westergaard ist übereinstimmenden Medienberichten zufolge tot. Er starb nach langer Krankheit im Alter von 86 Jahren, wie die Zeitung „Berlingske“ am Sonntag unter Berufung auf seine Familie meldete.

Anzeige