Anzeige

Publisher

  1. Tohuwabohu beim WDR: Tom Buhrow, übernehmen Sie!
    Standl, Hochwasser, Broder, Neubau

    Tohuwabohu beim WDR: Tom Buhrow, übernehmen Sie!

    Der WDR ist die größte Sendeanstalt der ARD – und demontiert sich gerade selbst. Von Versäumnissen bei der Katastrophen-Berichterstattung bis zum Rauswurf einer unliebsamen Mitarbeiterin reicht die Ärger-Liste. Wo steckt Tom Buhrow?

  2. „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt
    Gruner + Jahr

    „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt

    Das Frauenmagazin „Guido“ und das Einrichtungsmagazin „Guidos Deko Queen“ bekommen einen gebündelten Digitalauftritt. Das Angebot richtet sich an einkommensstarke Frauen mit Interesse an Mode, Einrichtung und Beauty.

  3. „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt
    Gruner + Jahr

    „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt

  4. Springer verkauft Osteuropa-Geschäft größtenteils an Ringier
    Konzentration auf drei Märkte

    Springer verkauft Osteuropa-Geschäft größtenteils an Ringier

  5. Media Lab Bayern, Google und EJC fördern News-Startups in Europa
    Ab Herbst 2021

    Media Lab Bayern, Google und EJC fördern News-Startups in Europa

Anzeige

  1. Tohuwabohu beim WDR: Tom Buhrow, übernehmen Sie!
    Standl, Hochwasser, Broder, Neubau

    Tohuwabohu beim WDR: Tom Buhrow, übernehmen Sie!

    Der WDR ist die größte Sendeanstalt der ARD – und demontiert sich gerade selbst. Von Versäumnissen bei der Katastrophen-Berichterstattung bis zum Rauswurf einer unliebsamen Mitarbeiterin reicht die Ärger-Liste. Wo steckt Tom Buhrow?

  2. „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt
    Gruner + Jahr

    „Guido“ und „Guidos Deko Queen“ bekommen eigenen Digitalauftritt

    Das Frauenmagazin „Guido“ und das Einrichtungsmagazin „Guidos Deko Queen“ bekommen einen gebündelten Digitalauftritt. Das Angebot richtet sich an einkommensstarke Frauen mit Interesse an Mode, Einrichtung und Beauty.

  3. Springer verkauft Osteuropa-Geschäft größtenteils an Ringier
    Konzentration auf drei Märkte

    Springer verkauft Osteuropa-Geschäft größtenteils an Ringier

    Die Axel Springer SE verkauft ihre Anteile an dem Osteuropa-Joint-Venture mit Ringier fast komplett an den Schweizer Verlag. Springer zieht sich damit aus den Märkten Ungarn, Serbien, Slowakei, Estland, Lettland und Litauen zurück. Einzig in Polen bleibt Springer investiert.

  4. Media Lab Bayern, Google und EJC fördern News-Startups in Europa
    Ab Herbst 2021

    Media Lab Bayern, Google und EJC fördern News-Startups in Europa

    Das Media Lab Bayern, Google und das European Journalism Centre (EJC) starten ein Startup-Förderprogramm in Europa. Beim GNI Startups Lab Europe können sich junge Medienunternehmen aus 36 europäischen Ländern bewerben.

  5. Neuer Vertriebskurs der „FAS“ stößt bei Lesern auf heftige Kritik
    Wegen fehlender Tagesaktualität

    Neuer Vertriebskurs der „FAS“ stößt bei Lesern auf heftige Kritik

    Ärger für „FAZ“-Chef Thomas Lindner: Der auf Samstag vorgezogene Erscheinungstermin der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ sorgt für Unmut bei Lesern. Sie sind sauer, weil die gedruckte Ausgabe der „FAS“ hierdurch massiv an Aktualität einbüßt. Lindner bleibt gelassen.

  6. Zeitungsbranche verliert 2020 Werbeerlöse, aber steigert Vertriebsumsatz
    BDZV-Bilanz 2020

    Zeitungsbranche verliert 2020 Werbeerlöse, aber steigert Vertriebsumsatz

    Die deutschen Zeitungen haben im Corona-Jahr 2020 ein Sechstel ihres Umsatzes mit Anzeigen und Werbung verloren, diesen Rückgang aber im Vertriebsgeschäft zum Teil ausgeglichen. Das geht aus der BDZV-Bilanz für das vergangene Jahr hervor.

  7. Schwäbischer Verlag übernimmt die Nordkurier Mediengruppe komplett
    Rückwirkend zum 1. Januar

    Schwäbischer Verlag übernimmt die Nordkurier Mediengruppe komplett

    Der Schwäbische Verlag übernimmt die Nordkurier Mediengruppe in Mecklenburg-Vorpommern. Wie der Verlag am Montag in Ravensburg mitteilte, hat er dies mit den beiden bisherigen Mitgesellschaftern vereinbart, der Mediengruppe Presse-Druck in Augsburg und den „Kieler Nachrichten“.

  8. Verdi: Verlag Nürnberger Presse will 80 Stellen streichen
    Bis Frühjahr 2022

    Verdi: Verlag Nürnberger Presse will 80 Stellen streichen

    Im Rahmen einer Umstrukturierung will die Nürnberger Presse insgesamt 80 Vollzeit-Stellen bis zum Frühjahr 2022 streichen. Betroffen sind laut Verdi Posten, die der Verlag für die Zukunft als überflüssig ansieht.

  9. „Beim Metzger beschwert sich auch keiner, dass die gute Wurst hinter der Paywall ist“
    Florian Herrmann, Bayerischer Staatsminister für Medien

    „Beim Metzger beschwert sich auch keiner, dass die gute Wurst hinter der Paywall ist“

    Florian Herrmann (CSU) ist Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien. Im MEEDIA-Interview spricht er über Medienpolitik, Medienvielfalt und erklärt, warum Google und Facebook nicht die Bösen sind.

  10. Medien im Katastrophenfall: So funktioniert das Warnsystem
    MoWas, Staatsverträge und Landesmediengesetze

    Medien im Katastrophenfall: So funktioniert das Warnsystem

    Medien spielen eine große Rolle in einem Katastrophenfall. Beim Hochwasser sind genau sie stark in die Kritik geraten. MEEDIA geht der Frage nach, wie Radio und TV in Deutschland überhaupt im Ernstfall berichten müssen, wie die Warnkette funktioniert und was besser werden muss.

Anzeige