Anzeige

Plattformen

  1. Macher von „Pokémon Go“ entwickeln eigenes soziales Netzwerk
    "Campfire"

    Macher von „Pokémon Go“ entwickeln eigenes soziales Netzwerk

    Die Macher des beliebten Smartphone-Spiels „Pokémon Go“ starten ein eigenes soziales Netzwerk für die Nutzer ihrer Apps. Bei „Campfire“ (Lagerfeuer) können sich Spieler unter anderem ihre Position auf der Karte anzeigen und sich für Events verabreden, wie die Entwicklerfirma Niantic am Dienstag ankündigte.

  2. TikTok testet Live-Subscriptions mit Influencern
    Abo-Modell

    TikTok testet Live-Subscriptions mit Influencern

    TikTok-Creator bekommen ein neues Monetarisierungstool: Die Kurzvideoplattform experimentiert erstmals mit einem Abo-Modell. Der Test der sogenannten Live-Subscriptions läuft mit ausgewählten Influencerinnen und Influencern für einen Monat. Danach soll das neue Feature, bei dem Nutzende einen monatlichen Betrag für Exklusivmaterial der jeweiligen Accounts abtreten, auch für kleinere Kanäle verfügbar gemacht werden.

  3. TikTok testet Live-Subscriptions mit Influencern
    Abo-Modell

    TikTok testet Live-Subscriptions mit Influencern

  4. WhatsApp öffnet Plattform für Unternehmen 
    Meta

    WhatsApp öffnet Plattform für Unternehmen 

  5. Axel Springer und Snap kooperieren global
    Augmented Reality

    Axel Springer und Snap kooperieren global

Anzeige

  1. Elon Musk erwägt Gebühren für Twitter Elon Musk und das Twitter Logo. Bei Twitter stimmt man einer Übernahme durch den Tesla-Milliardär zu.
    Nach möglicher Übernahme

    Elon Musk erwägt Gebühren für Twitter

    Nach einer möglichen Übernahme von Twitter erwägt Tech-Milliardär Elon Musk, Gebühren für den Online-Dienst einzuführen. „Twitter wird für gelegentliche Nutzer immer kostenlos sein, für gewerbliche/staatliche Nutzer aber vielleicht ein wenig kosten“, twitterte er am Dienstag.

  2. Fehlt Meta die Kontrolle über die Nutzerdaten? Facebook Gründer Mark Zuckerberg
    Leak

    Fehlt Meta die Kontrolle über die Nutzerdaten?

    Soziale Netzwerke sind immer wieder für ihren Umgang mit Userdaten in der Kritik. Ein neuer Leak legt nahe, dass die Facebook-Mutter Meta nicht weiß, was mit den Daten geschieht, die von dem Netzwerk über die Nutzer gespeichert werden.

  3. Kritik an Musk nach Online-Attacken auf Twitter-Juristin
    Wegen Zensur-Vorwurf

    Kritik an Musk nach Online-Attacken auf Twitter-Juristin

    Elon Musk ist in die Kritik geraten, weil seine Tweets zu einer Welle von Online-Attacken auf Twitters Chefjuristin Vijaya Gadde beigetragen haben. Die Situation könnte dem Tech-Milliardär den beabsichtigten Kauf von Twitter erschweren, da er sich in der Übernahme-Vereinbarung verpflichtete, den Online-Dienst oder dessen Vertreter nicht zu „verunglimpfen“.

  4. Vom Tesla-Pionier zum Sonnenkönig der Meinungen Elon Musk und das Twitter Logo. Bei Twitter stimmt man einer Übernahme durch den Tesla-Milliardär zu.
    Elon Musks Twitter-Übernahme

    Vom Tesla-Pionier zum Sonnenkönig der Meinungen

    Elon Musk darf Twitter übernehmen. Der Verwaltungsrat der Online-Plattform hat dem Angebot des reichsten Mannes der Welt nicht standgehalten. Ein Sieg für die Meinungsfreiheit, sagen Musk und seine Anhänger. Dabei dürfte es ein schwarzer Tag sein.

  5. Twitters Kapitulation vor Tech-Milliardär Elon Musk
    Umstrittene Übernahme

    Twitters Kapitulation vor Tech-Milliardär Elon Musk

    Es ist offiziell: Twitter hat dem Übernahmeangebot durch Elon Musk zugestimmt. Der reichste Mann der Welt sichert sich in einer Machtdemonstration für 44 Milliarden Dollar eine der bedeutendsten Kommunikationsplattformen der Welt. Was aus Twitter wird, erscheint offener denn je.

  6. Twitter stimmt Übernahme durch Elon Musk zu Elon Musk und das Twitter Logo. Bei Twitter stimmt man einer Übernahme durch den Tesla-Milliardär zu.
    Für 44 Milliarden Dollar

    Twitter stimmt Übernahme durch Elon Musk zu

    Der Online-Dienst teilte am Montag mit, dass er sich mit Musk auf einen Deal verständigt hat. Twitter soll danach von der Börse genommen werden. Der Preis bleibt beim Anfangsgebot von Elon Musk. Perfekt ist die Übernahme damit aber noch nicht.

  7. Twitter verhandelt mit Tesla-Chef über Kaufangebot
    Treffen mit Elon Musk

    Twitter verhandelt mit Tesla-Chef über Kaufangebot

    Twitter steht dem Übernahme-Angebot des Tech-Milliardärs Elon Musk weniger ablehnend gegenüber. Dies berichten Medien wie das „Wall Street Journal“. Beide Seiten hätten nach einem Treffen am Sonntag Fortschritte erzielt, heißt es. Ob der Deal zustande kommt, ist aber nach wie vor unklar.

  8. Sorgen über Ukraine-Krieg bremsen Snapchats Werbegeschäft
    Quartalszahlen

    Sorgen über Ukraine-Krieg bremsen Snapchats Werbegeschäft

    Das Geschäft der Foto-App Snapchat scheint weit weg vom Krieg in der Ukraine zu sein. Doch Snapchat lebt von dem Geld, das Werbekunden auf der Plattform ausgeben – und viele von ihnen traten nach der russischen Invasion auf die Kostenbremse.

  9. Was ist Twitter wirklich wert? BigTech Weekly
    Die GAFAM-Kolumne

    Was ist Twitter wirklich wert?

    Der Thriller um Twitter geht in die dritte Woche. Nach zahlreichen Plot Twists um eine Übernahme durch Elon Musk (oder deren Abwehr) ist die Zukunft des 280-Zeichendienstes ungewisser denn je. Allein: Was bekäme der Käufer am Ende eigentlich für sein Geld?

  10. Ex-G+J-Chefin Julia Jäkel kritisiert Twitter-Übernahmepläne von Elon Musk
    Elon Musk und Twitter

    Ex-G+J-Chefin Julia Jäkel kritisiert Twitter-Übernahmepläne von Elon Musk

    Die frühere Gruner + Jahr-Chefin Julia Jäkel zeigt sich besorgt darüber, dass Tesla-Chef Elon Musk den Kurznachrichtendienst Twitter übernehmen will. Damit hänge die Demokratie von der „Gnade einzelner Milliardäre“ ab.

Anzeige