Anzeige

Plattformen

  1. Apple muss Millionenstrafe in Niederlanden zahlen
    Alternative Bezahlmethoden nicht integriert

    Apple muss Millionenstrafe in Niederlanden zahlen

    Bereits im vergangenen Jahr hatte die niederländische Regulierungsbehörde entschieden, dass Apple bei Dating-Apps auch alternative Bezahlmethoden außerhalb des eigenen App Stores zulassen muss. Weil der Konzern die Vorgabe nur langsam umsetzt, wird jetzt die erste Strafzahlung in Millionenhöhe fällig. Das könnte den Weg für weitere Klagen ebnen.

  2. Google vermiest Online-Publishern das Vermarktungsgeschäft Google Aufmacher
    Drittanbieter-Cookies werden blockiert

    Google vermiest Online-Publishern das Vermarktungsgeschäft

    Die US-Suchmaschine Google plant ab 2023, Drittanbieter-Cookies im Browser Chrome zu blockieren. Dadurch drohen Online-Publishern massive Umsatzeinbußen. Mehrere Verbände sehen hierin einen Verstoß gegen europäisches Wettbewerbsrecht.

  3. Google vermiest Online-Publishern das Vermarktungsgeschäft Google Aufmacher
    Drittanbieter-Cookies werden blockiert

    Google vermiest Online-Publishern das Vermarktungsgeschäft

  4. Mit Instagram Subscriptions führt das soziale Netzwerk Bezahlabos ein Meta startet Instagram Subscptions. Der Abo Service für Creator wird vorerst nur in den USA verfügbar sein, soll aber später weltweit ausgerollt werden.
    Creator Economy

    Mit Instagram Subscriptions führt das soziale Netzwerk Bezahlabos ein

  5. DPA ist der neue Partner für Facebook News in Deutschland
    Axel Springer abgelöst

    DPA ist der neue Partner für Facebook News in Deutschland

Anzeige

  1. Apple muss Millionenstrafe in Niederlanden zahlen
    Alternative Bezahlmethoden nicht integriert

    Apple muss Millionenstrafe in Niederlanden zahlen

    Bereits im vergangenen Jahr hatte die niederländische Regulierungsbehörde entschieden, dass Apple bei Dating-Apps auch alternative Bezahlmethoden außerhalb des eigenen App Stores zulassen muss. Weil der Konzern die Vorgabe nur langsam umsetzt, wird jetzt die erste Strafzahlung in Millionenhöhe fällig. Das könnte den Weg für weitere Klagen ebnen.

  2. Google vermiest Online-Publishern das Vermarktungsgeschäft Google Aufmacher
    Drittanbieter-Cookies werden blockiert

    Google vermiest Online-Publishern das Vermarktungsgeschäft

    Die US-Suchmaschine Google plant ab 2023, Drittanbieter-Cookies im Browser Chrome zu blockieren. Dadurch drohen Online-Publishern massive Umsatzeinbußen. Mehrere Verbände sehen hierin einen Verstoß gegen europäisches Wettbewerbsrecht.

  3. Mit Instagram Subscriptions führt das soziale Netzwerk Bezahlabos ein Meta startet Instagram Subscptions. Der Abo Service für Creator wird vorerst nur in den USA verfügbar sein, soll aber später weltweit ausgerollt werden.
    Creator Economy

    Mit Instagram Subscriptions führt das soziale Netzwerk Bezahlabos ein

    Monetarisierungsmöglichkeiten für Creator und exklusive Zugänge für Fans – das soll Instagram Subsciptions bieten. Der Aboservice geht jetzt in die Testphase, allerdings vorerst nur in den USA. Er könnte dem Netzwerk und der Creatorindustrie einen weiteren Push verpassen.

  4. DPA ist der neue Partner für Facebook News in Deutschland
    Axel Springer abgelöst

    DPA ist der neue Partner für Facebook News in Deutschland

    Nachdem Axel Springer das Mandat für Facebook News an Meta zurückgegeben hat, übernimmt jetzt die Deutsche Presse-Agentur die Kuratierung der journalistischen Nachrichten auf dem sozialen Netzwerk. Wie Meta mitteilt, passiert das ab dem 1. April.

  5. Google macht Zugeständnisse an das Kartellamt Google Aufmacher
    News Showcase

    Google macht Zugeständnisse an das Kartellamt

    Google kommt dieser Tage nicht aus den Schlagzeilen raus. Nun gibt es neue Entwicklungen im Verfahren des Bundeskartellamts um News Showcase. Denn das US-Unternehmen macht Zugeständnisse für seinen News-Aggregator.

  6. Faktenchecker stellen Forderungskatalog an YouTube auf
    Faktenchecker vs. Google

    Faktenchecker stellen Forderungskatalog an YouTube auf

    Über 80 Faktenchecker aus über 40 Ländern wenden sich mit einem offenen Brief an YouTube-Chefin Susan Wojcicki und kritisieren den Umgang der Plattform mit Fake News. Die deutsche Organisation Correctiv hat den Brief auf der eigenen Website veröffentlicht.

  7. Mögliche Facebook-Zerschlagung rückt näher
    US-Gericht lässt Kartellklage zu

    Mögliche Facebook-Zerschlagung rückt näher

    Die Wettbewerbsklage, mit der die US-Regierung Facebook zerschlagen will, ist im zweiten Anlauf von einem Gericht in Washington angenommen worden. Die erste Version wurde noch mit Verweis auf eine unzureichende Argumentation abgewiesen. Bei der nachgebesserten Klage sei der Vorwurf unfairen Wettbewerbs nun viel besser begründet.

  8. Google fällt unter die Mißbrauchsaufsicht des Bundeskartellamts
    „Infrastrukturcharakter“

    Google fällt unter die Mißbrauchsaufsicht des Bundeskartellamts

    Das Bundeskartellamt ebnet den Weg für eine stärkere Handhabe gegen Internetgiganten wie Google und Amazon. In einer neuen Entscheidung wurde jetzt die „überragende marktübergreifende Bedeutung“ der Google-Mutter Alphabet festgestellt.

  9. Russisches Gericht verhängt hohe Geldstrafen gegen Internetkonzerne
    Facebook und Google

    Russisches Gericht verhängt hohe Geldstrafen gegen Internetkonzerne

    Ein russisches Gericht hat den US-Internetriesen Google und den Facebook-Konzern Meta zu ungewöhnlich hohen Geldstrafen verurteilt. Die zweistelligen Millionenbeträge orientierten sich demnach am Jahresumsatz der Konzerne. Russische Behörden haben es seit einiger Zeit auf soziale Netzwerke abgesehen.

  10. Lisa Fitz reagiert auf Corona-Vorwürfe Der umstrittene Auftritt von Lisa Fitz in der Sendung Spätschicht vom SWR
    "Bin keine Impfgegnerin"

    Lisa Fitz reagiert auf Corona-Vorwürfe

    Nach ihren scharf kritisierten Falschaussagen zu Impftoten hat sich die Kabarettistin Lisa Fitz erstmalig geäußert. In einem Facebook-Beitrag wies sie den Vorwurf zurück, sie hänge Verschwörungen zur Corona-Pandemie an. Nach der Kritik am Wochenende hatte der SWR die Satiresendung „Spätschicht“ aus der Mediathek entfernt.

Anzeige