Anzeige

News

  1. Washington Post steht vor 3 Millionen Digitalabonnenten
    Beschleunigtes Wachstum

    Washington Post steht vor 3 Millionen Digitalabonnenten

    Der digitale Abonnentenboom findet nicht nur bei der „New York Times“ statt. Im Windschatten der „Gray Lady“ erlebt auch eine andere amerikanische Prestigezeitung weiter beschleunigtes Abonnentenwachstum: Wie „Axios“ berichtet, steht die „Washington Post“ kurz vor dem Durchbruch eines neuen Meilensteins

  2. Haben Facebook und Instagram ihren Werbe-Höhepunkt überschritten?
    Grenzen des Wachstums

    Haben Facebook und Instagram ihren Werbe-Höhepunkt überschritten?

    Das weltgrößte Social Network geht unbeschadet aus der Corona-Krise hervor – das ist der Konsens an der Börse nach der jüngsten Quartalsbilanz. Das „Wall Street Journal“ hält dagegen: Die renommierte US-Wirtschaftszeitung will indes eine Sättigung des Werbewachstums ausgemacht haben.

  3. Haben Facebook und Instagram ihren Werbe-Höhepunkt überschritten?
    Grenzen des Wachstums

    Haben Facebook und Instagram ihren Werbe-Höhepunkt überschritten?

  4. Apple halbiert App Store-Gebühren für umsatzschwächere Entwickler
    Umstrittenes Provisionsmodell

    Apple halbiert App Store-Gebühren für umsatzschwächere Entwickler

  5. Barack Obama: Facebook & Co sollten wie Verlage zur Rechenschaft gezogen werden
    Social Media-Schelte

    Barack Obama: Facebook & Co sollten wie Verlage zur Rechenschaft gezogen werden

Anzeige

  1. Washington Post steht vor 3 Millionen Digitalabonnenten
    Beschleunigtes Wachstum

    Washington Post steht vor 3 Millionen Digitalabonnenten

    Der digitale Abonnentenboom findet nicht nur bei der „New York Times“ statt. Im Windschatten der „Gray Lady“ erlebt auch eine andere amerikanische Prestigezeitung weiter beschleunigtes Abonnentenwachstum: Wie „Axios“ berichtet, steht die „Washington Post“ kurz vor dem Durchbruch eines neuen Meilensteins

  2. Haben Facebook und Instagram ihren Werbe-Höhepunkt überschritten?
    Grenzen des Wachstums

    Haben Facebook und Instagram ihren Werbe-Höhepunkt überschritten?

    Das weltgrößte Social Network geht unbeschadet aus der Corona-Krise hervor – das ist der Konsens an der Börse nach der jüngsten Quartalsbilanz. Das „Wall Street Journal“ hält dagegen: Die renommierte US-Wirtschaftszeitung will indes eine Sättigung des Werbewachstums ausgemacht haben.

  3. Apple halbiert App Store-Gebühren für umsatzschwächere Entwickler
    Umstrittenes Provisionsmodell

    Apple halbiert App Store-Gebühren für umsatzschwächere Entwickler

    Und der Tech-Gigant bewegt sich doch. Nach monatelangen Diskussionen um die Höhe der App Store-Gebühren hat der wertvollste Konzern der Welt eingelenkt – zumindest teilweise. App-Entwickler, die im Jahr nicht mehr als eine Million Dollar umsetzen, müssen künftig nur noch 15 Prozent ihrer Erlöse an Apple abführen. Tech- und Internetunternehmen wie Spotify und Epic Games halten Apple indes Scheinheiligkeit vor

  4. Barack Obama: Facebook & Co sollten wie Verlage zur Rechenschaft gezogen werden
    Social Media-Schelte

    Barack Obama: Facebook & Co sollten wie Verlage zur Rechenschaft gezogen werden

    Generalabrechnung am Tag vor der großen Biografieveröffentlichung: Der frühere US-Präsident Barack Obama beklagt die laxe Regulierung der sozialen Medien. Gegenüber „The Atlantic“ erklärt Obama, dass Facebook & Co sehr wohl redaktionelle Entscheidungen treffen würden, die etwa die Verbreitung von Verschwörungstheorien beschleunigen

  5. Xing News-Chefredakteurin Astrid Maier startet „Zukunft.machen“
    Ausbau der Nutzerzahlen

    Xing News-Chefredakteurin Astrid Maier startet „Zukunft.machen“

    Die Jobplattform Xing erweitert ihr redaktionelles Angebot, um mehr Besucher anzulocken. Chefredakteurin Astrid Maier hat deshalb das Format „Zukunft.machen“ entwickelt. Hier sollen Experten, Wissenschaftler und Influencer der Frage nachgehen, wie sich in Zeiten von Corona der technologische und gesellschaftliche Wandel auf die Arbeitswelt auswirkt.

  6. Warum Facebook, Google und Pinterest am stärksten vom Comeback des Werbemarktes profitieren
    Digitaler Anzeigenboom

    Warum Facebook, Google und Pinterest am stärksten vom Comeback des Werbemarktes profitieren

    Plötzlich stehen die Ampeln wieder auf Grün: Die Erholung des Werbemarktes läuft. Nach Einschätzung der Großbank Morgan Stanley profitieren davon überproportional zwei Onlinegiganten und ein Social Media-Pionier

  7. Disney+ verzeichnet bereits 74 Mio. Abonnenten
    Quartalsbilanz

    Disney+ verzeichnet bereits 74 Mio. Abonnenten

    Der wertvollste Medienkonzern der Welt hakt ein schwieriges Geschäftsjahr mit einem Ausrufezeichen ab. Zwar musste Disney 2020 den ersten Verlust in einem Fiskaljahr seit über 40 Jahren hinnehmen, doch die Trendwende ist absehbar – auch dank des Erfolgs von Disney+.

  8. Tiktok-Mutter Bytedance rechnet 2020 mit Rekord-Werbeerlösen
    Anzeigenboom

    Tiktok-Mutter Bytedance rechnet 2020 mit Rekord-Werbeerlösen

    Der Tiktok-Hype ist Milliarden wert – viele Werbe-Milliarden. Während die westliche Welt gebannt auf den Ausgang des Showdowns mit der abgewählten US-Regierung blickt, setzt Mutterkonzern Bytedance vor allem in Asien seinen spektakulären Anzeigenboom fort – dank der chinesischen Variante von Tiktok

  9. Warum der Impfstoff-Durchbruch Medienaktien beflügelt
    Zweistellige Kursgewinne

    Warum der Impfstoff-Durchbruch Medienaktien beflügelt

    Es war ein schwieriges Jahr für Medienunternehmen, doch plötzlich herrscht wieder Euphorie. Ausgelöst hat sie die Hoffnung auf den Corona-Impfstoff. Aktien von Disney, ProSiebenSat.1 und RTL schießen zweistellig in die Höhe, weil die Zeit nach der Pandemie größere Werbeeinnahmen verspricht

  10. Austauschbare Werbung im Podcast: Regiocast launcht neues Vermarktungstool
    Podcasts

    Austauschbare Werbung im Podcast: Regiocast launcht neues Vermarktungstool

    Das Radiounternehmen Regiocast hat ein neues Vermarktungstool für seine Podcasts auf den Markt gebracht. Damit ist es möglich, Werbung innerhalb eines Podcasts im Nachhinein auszutauschen.

Anzeige