Anzeige

News

  1. Diverse Teams wandeln nicht auf Trampelpfaden
    Vielfalt in den Medien

    Diverse Teams wandeln nicht auf Trampelpfaden

    Talkshows auf YouTube, Nischenpodcasts oder Onlinemagazine – die Creator Economy boomt. Häufig findet sich darin Diversität. Ist das so, weil Medienunternehmen keine Culture of Diversity erschaffen können?

  2. „Uns ist wichtig, die junge relevante Stimme in der Zielgruppe zu sein“
    "Zeit Campus"

    „Uns ist wichtig, die junge relevante Stimme in der Zielgruppe zu sein“

    15 Jahre hat das Studierenden- und Karriere-Magazin „Zeit Campus“ mittlerweile auf dem Buckel. Zum Jubiläum haben sich die beiden Macherinnen Martina Kix (Chefredakteurin) und Amna Franzke (Mitglied der Chefredaktion) einiges vorgenommen. MEEDIA hat mit den beiden über ihre Pläne gesprochen.

  3. „Uns ist wichtig, die junge relevante Stimme in der Zielgruppe zu sein“
    "Zeit Campus"

    „Uns ist wichtig, die junge relevante Stimme in der Zielgruppe zu sein“

  4. Personalumbau beim „Handelsblatt“
    Neuer Nachrichtenchef

    Personalumbau beim „Handelsblatt“

  5. „Zeit Verbrechen“ erscheint ab 2022 öfter
    Kriminalmagazin

    „Zeit Verbrechen“ erscheint ab 2022 öfter

Anzeige

  1. Diverse Teams wandeln nicht auf Trampelpfaden
    Vielfalt in den Medien

    Diverse Teams wandeln nicht auf Trampelpfaden

    Talkshows auf YouTube, Nischenpodcasts oder Onlinemagazine – die Creator Economy boomt. Häufig findet sich darin Diversität. Ist das so, weil Medienunternehmen keine Culture of Diversity erschaffen können?

  2. „Uns ist wichtig, die junge relevante Stimme in der Zielgruppe zu sein“
    "Zeit Campus"

    „Uns ist wichtig, die junge relevante Stimme in der Zielgruppe zu sein“

    15 Jahre hat das Studierenden- und Karriere-Magazin „Zeit Campus“ mittlerweile auf dem Buckel. Zum Jubiläum haben sich die beiden Macherinnen Martina Kix (Chefredakteurin) und Amna Franzke (Mitglied der Chefredaktion) einiges vorgenommen. MEEDIA hat mit den beiden über ihre Pläne gesprochen.

  3. Personalumbau beim „Handelsblatt“
    Neuer Nachrichtenchef

    Personalumbau beim „Handelsblatt“

    Beim „Handelsblatt“ in Düsseldorf gibt es einen Schwung an Personalien. Christoph Seeger ist bei der Wirtschaftszeitung nunmehr Teamleiter Geldanlage in Frankfurt. Vorher war er Head of Content beim Vermarkter des „Spiegel“. Chefreporter Martin Murphy steigt zum Co-Ressortleiter im Investigativteam auf.

  4. „Zeit Verbrechen“ erscheint ab 2022 öfter
    Kriminalmagazin

    „Zeit Verbrechen“ erscheint ab 2022 öfter

    Bisher erschien das Magazin viermal im Jahr. Nach anhaltendem Erfolg seit der Markteinführung wird der Erscheinungsrhythmus jetzt erhöht.

  5. Aus Vermarkter AS&S wird ARD Media
    Neuer Name, neues Angebot

    Aus Vermarkter AS&S wird ARD Media

    Aus der AS&S Radio Deutschland-Kombi wird die ARD Media Deutschland-Kombi. Und das ist nicht die einzige Veränderung beim Radiovermarkter.

  6. „Wetten, dass..?“ kehrt mit Gottschalk am 6. November zurück
    Einmaliges Comeback

    „Wetten, dass..?“ kehrt mit Gottschalk am 6. November zurück

    Nun steht das Datum fest: Die einmalige Sonderausgabe von „Wetten, dass..?“ soll am 6. November im ZDF ausgestrahlt werden. Die Samstagabendshow mit Moderator Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker soll ab 20.15 Uhr live aus Nürnberg übertragen werden.

  7. Bild TV übernimmt ungefragt Wahl-Berichterstattung von ARD und ZDF
    "Ohne Absprache"

    Bild TV übernimmt ungefragt Wahl-Berichterstattung von ARD und ZDF

    Am Wahlabend zeigte Bild TV an mehreren Stellen Bilder der beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF. Ein ARD-Sprecher erklärte, dies sei ohne Absprache erfolgt. Man behalte sich vor, das Vorgehen rechtlich zu prüfen.

  8. Podcast-Vermarktung ohne Adserver? Wird schwierig …
    Gerne laut

    Podcast-Vermarktung ohne Adserver? Wird schwierig …

    Exklusiv-Budgets der großen Plattformen werden bald alles übersteigen, was mit aller Vermarktungs-Fantasie erwirtschaftet werden kann.

  9. Viel Weißraum um Nichts – Der Streit um Annalena Baerbock und das „Bild“-Interview Annelena Baerbock hat ein Interview mit der "Bild am Sonntag" abgelehnt
    Bundestagswahl

    Viel Weißraum um Nichts – Der Streit um Annalena Baerbock und das „Bild“-Interview

    „Das ist ihre Seite, Frau Baerbock“ war in der „Bild am Sonntag“ zu lesen. Dann kam nichts. Die Kanzlerkandidatin der Grünen hatte ein Interview abgelehnt. „BamS“ druckte eine leere Seite. Warum das nicht zum Aufreger reicht, kommentiert Tobias Singer.

  10. Diese israelische Spionageserie sollten Sie unbedingt ansehen
    "Nachhall", "Tehran", "Inside Team Movistar"

    Diese israelische Spionageserie sollten Sie unbedingt ansehen

    Einmal lesen, zwei Mal sehen: Auch diese Woche gibt die MEEDIA-Redaktion Tipps für den Feierabend – oder die Urlaubszeit. Mit dabei: eine Loseblatt-Sammlung, eine israelische Spionageserie und eine Doku über ein Radsport-Team.

Anzeige