Anzeige

Bewegtbild/TV

  1. Ab 2022 gibt es mehr DFB-Pokal-Spiele im Free-TV zu sehen
    ARD, ZDF, Sky und Co.

    Ab 2022 gibt es mehr DFB-Pokal-Spiele im Free-TV zu sehen

    Ab der Saison 2022/23 wird es mehr DFB-Pokalspiele im Free-TV geben. Dies teilten Verband und Sender am Freitag mit. Im Pay-Bereich sicherte sich Sky erneut das Paket mit allen Spielen des Wettbewerbs.

  2. „Schwerwiegender Fehler“ – RTL-Reporterin Susanna Ohlen entschuldigt sich für Verhalten
    Mit Schlamm eingerieben

    „Schwerwiegender Fehler“ – RTL-Reporterin Susanna Ohlen entschuldigt sich für Verhalten

    Journalistin Susanna Ohlen spricht bei Instagram von einem schwerwiegenden Fehler. Die RTL-Reporterin rieb sich mit Matsch ein, kurz bevor sie aus einem vom Hochwasser stark betroffenen Gebiet berichtet hat. Ihr Arbeitgeber RTL hat bereits reagiert.

  3. „Schwerwiegender Fehler“ – RTL-Reporterin Susanna Ohlen entschuldigt sich für Verhalten
    Mit Schlamm eingerieben

    „Schwerwiegender Fehler“ – RTL-Reporterin Susanna Ohlen entschuldigt sich für Verhalten

  4. WDR räumt Fehler ein: Hätten in Unwetternacht „engmaschiger“ berichten müssen
    Hochwasserkatastrophe

    WDR räumt Fehler ein: Hätten in Unwetternacht „engmaschiger“ berichten müssen

  5. Video Daily: „Die Bachelorette“ verliert gegen Sat.1, RTL Zwei und das ZDF
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 21. Juli 2021

    Video Daily: „Die Bachelorette“ verliert gegen Sat.1, RTL Zwei und das ZDF

Anzeige

  1. Sky startet neue Kanäle und gewinnt Fahri Yardim und Dunja Hayali für zwei Formate
    Sky Nature und Sky Documentaries

    Sky startet neue Kanäle und gewinnt Fahri Yardim und Dunja Hayali für zwei Formate

    Der Sender Sky startet zwei neue Channel-Brands, Sky Documentaries und Sky Nature. Mit dabei sind unter anderem der Schauspieler Fahri Yardim mit einer eigenen Doku-Reihe und die Journalistin Dunja Hayali, von der Sky im Rahmen des Portrait-Formats “Her Story” erzählt.

  2. Video Daily: drei Tagessiege für den „Brennpunkt“, „RTL Sommerspiele“ floppen
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 16. bis 18. Juli 2021

    Video Daily: drei Tagessiege für den „Brennpunkt“, „RTL Sommerspiele“ floppen

    Das Interesse an der Berichterstattung über die Hochwasser-Katastrophen im Westen und Süden Deutschlands hat auch am Wochenende viele Millionen Deutsche bewegt. Der „Brennpunkt“ des Ersten war am Freitag, Samstag und Sonntag das meistgesehene TV-Programm, dahinter fanden sich jeweils „Tagesschau“, „heute“ & Co. Ein Misserfolg waren unterdessen die „RTL Sommerspiele“, die am Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen auf unschöne 8,8 Prozent fielen.

  3. Wie sich der Streamingdienst Viaplay im Rennen mit Netflix positioniert
    Nent Group und der Streamingmarkt

    Wie sich der Streamingdienst Viaplay im Rennen mit Netflix positioniert

    Die Nordic Entertainment Group ist mit ihrem Streamingdienst Viaplay in acht Ländern vertreten – und expandiert weiter. Wie schafft das unauffällige, skandinavische Unternehmen das? Eine kurze Geschichte einer offenbar sehr strategischen Fokussierung.

  4. Nach Entschuldigung: Bastian Schweinsteiger bleibt ARD-Experte
    Vorwürfe der Schleichwerbung

    Nach Entschuldigung: Bastian Schweinsteiger bleibt ARD-Experte

    Die ARD hatte einen Auftritt von Bastian Schweinsteiger bei der TV-Übertragung der Fußball-Europameisterschaft geprüft. Der Vorwurf: Schleichwerbung. Nach „umfangreichen Gesprächen“ bleibt der Ex-Profi aber weiterhin als Experte an Bord – und gibt sich reumütig.

  5. Video Daily: Hochwasser-Drama bewegt Millionen – im TV, auf YouTube und Facebook
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 15. Juli 2021

    Video Daily: Hochwasser-Drama bewegt Millionen – im TV, auf YouTube und Facebook

    Die Unwetterkatastrophe im Westen Deutschlands bewegt Millionen Deutsche. Informationsprogramme wie der „Brennpunkt“ und die „Tagesschau“ finden sich auf den ersten Plätzen der Quoten-Rankings, bei YouTube und Facebook hatten viele der meistgesehenen Videos des Donnerstags mit den Unwettern zu tun.

  6. Video Daily: „Bachelorette“ startet blass, „Kampf der Realitystars“ stark
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 14. Juli 2021

    Video Daily: „Bachelorette“ startet blass, „Kampf der Realitystars“ stark

    RTL und RTL Zwei sind am Mittwochabend mit neuen Staffeln von Realityreihen an den Start gegangen. Während die Kuppel-Soap „Die Bachelorette“ bei RTL nur mittelmäßig anlief, sprang der „Kampf der Realitystars“ bei RTL Zwei deutlich über das Sender-Normalniveau. Tagessieger bei Jung und Alt war aber „Aktenzeichen XY“.

  7. Das planen Discovery und Eurosport für Tokio 2020
    Olympische Spiele

    Das planen Discovery und Eurosport für Tokio 2020

    Mehr als 4000 Stunden Live-Programm werden von den Olympischen Spielen in Tokio produziert. Dem will Eurosport mit einem 24-Stunden-Programm gerecht werden. Was der Sender konkret vorhat.

  8. Video Daily: starkes Comeback für „Wer stiehlt mir die Show?“
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 13. Juli 2021

    Video Daily: starkes Comeback für „Wer stiehlt mir die Show?“

    Die erste neue Folge von „Wer stiehlt mir die Show?“ hat ProSieben tolle Marktanteile beschert: 0,99 Millionen 14- bis 49-Jährige sorgten für 17,3 Prozent – Prime-Time-Sieg! Im Gesamtpublikum gewann die Doppelfolge von „In aller Freundschaft“.

  9. Netflix-Drama „The Crown“ und Disney+-Serie „The Mandalorian“ bei Nominierungen vorne
    Emmy-Awards

    Netflix-Drama „The Crown“ und Disney+-Serie „The Mandalorian“ bei Nominierungen vorne

    Viel Britisches bei den Emmy-Awards: Die Favoriten „The Crown“, „Bridgerton“ und „Ted Lasso“ spielen allesamt in England. Aber auch eine Serie aus dem „Star Wars“-Universum könnte bald abräumen.

  10. RTL legt Abfindungsprogramm auf – schon 200 sollen sich gemeldet haben
    Vor der möglichen Fusion mit G+J

    RTL legt Abfindungsprogramm auf – schon 200 sollen sich gemeldet haben

    Ein möglicher Zusammenschluss des Kölner Fernsehkonzerns RTL und des Hamburger Zeitschriftenhauses Gruner + Jahr könnte bereits Anfang August konkret werden, kurz bevor RTL seine Halbjahreszahlen bekanntgibt. Gleichzeitig legt RTL ein Programm für Mitarbeiter auf, die freiwillig das Unternehmen verlassen wollen.

Anzeige