Anzeige

Medien

  1. Wie Condé Nast den Weg aus der Krise schaffen will
    Neue Strategie

    Wie Condé Nast den Weg aus der Krise schaffen will

    Ob „Vogue“ oder „GQ“ – bei Condé Nast sollen die Redaktionen der einzelnen Medienmarken weltweit enger zusammenrücken. Dadurch gleichen sich die Ausgaben in vielen Ländern optisch und inhaltlich immer mehr an, um auch Kosten zu sparen. Kann die neue Strategie gutgehen?

  2. „Der neue Sound der Elektroautos spricht nicht gegen eine Luxuserfahrung“
    "Ramp"-Gründer Michael Köckritz

    „Der neue Sound der Elektroautos spricht nicht gegen eine Luxuserfahrung“

    Michael Köckritz ist Gründer und Chefredakteur des Automagazins „Ramp“. Jetzt will der Magazinmacher den Titel über Lizenzen weiter internationalisieren. Zudem sollen in dem kleinen Verlagshaus neue Medienmarken hinzukommen.

  3. „Der neue Sound der Elektroautos spricht nicht gegen eine Luxuserfahrung“
    "Ramp"-Gründer Michael Köckritz

    „Der neue Sound der Elektroautos spricht nicht gegen eine Luxuserfahrung“

  4. Video Daily: Nur wenig Interesse für den Deutschen Fernsehpreis bei RTL
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 16. September 2021

    Video Daily: Nur wenig Interesse für den Deutschen Fernsehpreis bei RTL

  5. Das erwartet Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe
    Lesestoff für Sie – Ausgabe 38

    Das erwartet Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe

Anzeige

  1. Wie Condé Nast den Weg aus der Krise schaffen will
    Neue Strategie

    Wie Condé Nast den Weg aus der Krise schaffen will

    Ob „Vogue“ oder „GQ“ – bei Condé Nast sollen die Redaktionen der einzelnen Medienmarken weltweit enger zusammenrücken. Dadurch gleichen sich die Ausgaben in vielen Ländern optisch und inhaltlich immer mehr an, um auch Kosten zu sparen. Kann die neue Strategie gutgehen?

  2. „Der neue Sound der Elektroautos spricht nicht gegen eine Luxuserfahrung“
    "Ramp"-Gründer Michael Köckritz

    „Der neue Sound der Elektroautos spricht nicht gegen eine Luxuserfahrung“

    Michael Köckritz ist Gründer und Chefredakteur des Automagazins „Ramp“. Jetzt will der Magazinmacher den Titel über Lizenzen weiter internationalisieren. Zudem sollen in dem kleinen Verlagshaus neue Medienmarken hinzukommen.

  3. Video Daily: Nur wenig Interesse für den Deutschen Fernsehpreis bei RTL
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 16. September 2021

    Video Daily: Nur wenig Interesse für den Deutschen Fernsehpreis bei RTL

    Das Comeback des Deutschen Fernsehpreises als große TV-Gala hat das Publikum recht kalt gelassen. Nur 1,35 Millionen sahen ab 20.15 Uhr bei RTL zu, selbst Sat.1-Serie „Navy CIS“ lockte mehr Leute an. Den Tagessieg holte sich eine Wiederholung aus der ARD-Hit-Reihe „Nord bei Nordwest“.

  4. Das erwartet Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe
    Lesestoff für Sie – Ausgabe 38

    Das erwartet Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe

    Die neue MEEDIA ist da. Diese Themen erwarten sie: Freenet und die Rolle von Dieter Bohlen, WMP will wieder profitabel wirtschaften, Condé Nast sucht einen Weg raus aus der Krise. Und OMR-Chef Philipp Westermeyer spricht im großen Interview über sein Buch und neue Pläne.

  5. Facebook geht gegen „Querdenken“-Bewegung vor Facebook ermöglicht jetzt auch Journalist*innen in Deutschland die Registrierung.
    Gruppen und Konten betroffen

    Facebook geht gegen „Querdenken“-Bewegung vor

    Facebook hat ein neues Verfahren entwickelt, um weltweit „schädliche Netzwerke“ von seiner Plattform zu verbannen. Den ersten Fall hat der Internetkonzern in Deutschland identifiziert: die umstrittene „Querdenken“-Bewegung.

  6. Markus Lanz gewinnt Deutschen Fernsehpreis für „Beste Information“
    Preise für Kiewel, Winterscheidt und Kerkeling

    Markus Lanz gewinnt Deutschen Fernsehpreis für „Beste Information“

    Hape Kerkeling freut sich, dass „man mal aus der Bude raus kann“: Nach einer Corona-Pause ist das deutsche Fernsehen nun wieder in Feierlaune. In Köln werden Shows, Filme und Journalisten geehrt. Für besondere Momente sorgen aber Pflegekräfte und ein Gruß an Mama.

  7. Facebook und die „Querdenker“, „Schumacher“, Fußball bei YouTube
    #trending Nummer 946 - Freitag, 17. September 2021

    Facebook und die „Querdenker“, „Schumacher“, Fußball bei YouTube

    Guten Morgen! Hab mich gestern bei „Maybrit Illner“ und „Markus Lanz“ erschrocken. Das ZDF blendet Programmhinweise nun mit schlimmem zu lautem akustischem Signal ein. Ich hoffe, niemand ist vor dem Fernseher vor Schreck vom Sofa gefallen.

  8. „Die Bereitschaft zu Abos ist heute viel größer als früher“
    Philipp Westermeyer, Gründer von OMR

    „Die Bereitschaft zu Abos ist heute viel größer als früher“

    Philipp Westermeyer hat mit OMR eine moderne Digital- und Eventmarke für Digitalmarketing geschaffen. Im MEEDIA-Interview erzählt er von seinem ersten Buch, wie Unternehmen erfolgreich die Digitalisierung meistern und wie es kam, dass seine Firma das Corona-Impfzentrum in Hamburg betreibt.

  9. Video Daily: „Wahlarena“ und „Bundestagswahl-Show“ klauen sich Zuschauer
    Die tägliche TV+Streaming-Analyse für den 15. September 2021

    Video Daily: „Wahlarena“ und „Bundestagswahl-Show“ klauen sich Zuschauer

    Am Mittwochabend traten Armin Laschet und Olaf Scholz parallel im Ersten und bei ProSieben in Sendungen zur Bundestagswahl auf. Die „Wahlarena“ und „Die ProSieben-Bundestagswahl-Show“ nahmen sich dabei gegenseitig Zuschauer weg und landeten unter den Zahlen der vorigen Ausgaben. Prime-Time-Sieger bei Jung und Alt war stattdessen „Aktenzeichen XY“.

  10. Netflix steckt 500 Mio. Euro in deutschsprachige Titel
    Investitionen

    Netflix steckt 500 Mio. Euro in deutschsprachige Titel

    Eine halbe Milliarde Euro für Filme, Serien und Shows in den kommenden drei Jahren. So viel Geld will der Streamingdienst Netflix für deutschsprachige Produktionen in die Hand nehmen. Mit dem am Mittwoch in Berlin eröffneten Büro möchte sich das Unternehmen auch mit hiesigen Filmschaffenden stärker vernetzen.

Anzeige