Anzeige

Technologie

  1. Apple setzt auf verbesserte Funktionen für den Datenschutz
    WWDC 2021

    Apple setzt auf verbesserte Funktionen für den Datenschutz

    Auf der World Wide Developers Conference (WWDC) macht Apple seinen Fokus klar. Datenschutz wird wichtiger. Außerdem öffnet sich Apple gegenüber Android und Windows, zumindest in einigen Anwendungen.

  2. FLoC, das Nonplusultra im Targeting? Imago Eckhard Stengel
    Targeting ohne Cookies, Teil 8: Googles Kohorten

    FLoC, das Nonplusultra im Targeting?

    Die anfängliche Unsicherheit weicht der Erkenntnis und die Augen der Marketingwelt weiten sich staunend: Das neue Targeting-System von Google wird das mächstigste, das es je gegeben hat. Vor allem dank Chrome und Android 12.

  3. FLoC, das Nonplusultra im Targeting? Imago Eckhard Stengel
    Targeting ohne Cookies, Teil 8: Googles Kohorten

    FLoC, das Nonplusultra im Targeting?

  4. Das Ende des Cookies kann die Zielgruppenmessung besser machen Handrik Lauritzen
    Gastbeitrag von Henrik Lauritzen, CEO von AudienceProject

    Das Ende des Cookies kann die Zielgruppenmessung besser machen

  5. Connected TV immer noch in Lauerstellung Imago TV gucken
    Targeting ohne Cookies Teil 7 – Connected TV

    Connected TV immer noch in Lauerstellung

Anzeige

  1. Apple setzt auf verbesserte Funktionen für den Datenschutz
    WWDC 2021

    Apple setzt auf verbesserte Funktionen für den Datenschutz

    Auf der World Wide Developers Conference (WWDC) macht Apple seinen Fokus klar. Datenschutz wird wichtiger. Außerdem öffnet sich Apple gegenüber Android und Windows, zumindest in einigen Anwendungen.

  2. FLoC, das Nonplusultra im Targeting? Imago Eckhard Stengel
    Targeting ohne Cookies, Teil 8: Googles Kohorten

    FLoC, das Nonplusultra im Targeting?

    Die anfängliche Unsicherheit weicht der Erkenntnis und die Augen der Marketingwelt weiten sich staunend: Das neue Targeting-System von Google wird das mächstigste, das es je gegeben hat. Vor allem dank Chrome und Android 12.

  3. Das Ende des Cookies kann die Zielgruppenmessung besser machen Handrik Lauritzen
    Gastbeitrag von Henrik Lauritzen, CEO von AudienceProject

    Das Ende des Cookies kann die Zielgruppenmessung besser machen

    Der Verlust des 3rd-Party Cookies kann ein Segen sein für die Werbewirkungsmessung. Das meint Henrik Lauritzen von AudienceProject. Aber man muss seine Hausaufgaben machen … möglichst bald.

  4. Connected TV immer noch in Lauerstellung Imago TV gucken
    Targeting ohne Cookies Teil 7 – Connected TV

    Connected TV immer noch in Lauerstellung

    Obwohl mehr als die Hälfte der Deutschen einen Fernseher ans Internet angeschlossen hat, tun sich die daraus ableitbaren Werbemöglichkeiten schwer, bei den großen Budgets den Fuß in die Tür zu bekommen. Der Grund: Nur ein kleiner Teil der Reichweite, ist mit Werbung zu bespielen.

  5. Zwei Drittel wollen strengere Gesetze beim Datenschutz
    Datenschutz und Login

    Zwei Drittel wollen strengere Gesetze beim Datenschutz

    Datenschutz ist ein latentes Thema – nicht zuletzt durch die corona-bedingte Digitalisierung – und bekommt in regelmäßigen Abständen wegen Datenlecks oder AGB-Änderungen nochmals Schub. So wundert es nicht, dass „die meisten Internet-Nutzer sich strengere Regeln und Gesetze beim Datenschutz wünschen“.

  6. „Verbraucher offen für personalisierte Werbung auf dem TV Gerät“
    Targeting im Bereich Connected TV

    „Verbraucher offen für personalisierte Werbung auf dem TV Gerät“

    Satte 62 Prozent aller deutschen Haushalte haben ihr Fernsehgerät an das Internet angeschlossen. Diese Connected TV-Seher haben zur Hälfte (51 Prozent) ein Smart TV, welcher direkt über integrierte Schnittstellen angeschlossen wird.

  7. I/O: Google intensiviert Wette auf künstliche Intelligenz – mit Hologramm-Display
    Entwicklerkonferenz

    I/O: Google intensiviert Wette auf künstliche Intelligenz – mit Hologramm-Display

    Alle Jahre wieder laden die führenden Technologie- und Internetkonzerne zu Entwicklerkonferenzen, um eine Vorschau auf Softwareneuerungen zu geben – so auch Google. Der zweitwertvollste Internetkonzern der Welt präsentierte gestern in Mountain View eine Vorschau auf das neue Betriebssystem Android 12, marginale Upgrades bei anderen Google-Diensten und auf ein Hologramm-Display, das Videochats grundlegend verändern könnte – irgendwann in der Zukunft

  8. Smartphone-Targeting: iPhone-Nutzer, das unbekannte Wesen Für Marken wird der Nutzer hinter dem iPhone unsichtbar.
    Targeting ohne Cookies, Teil 6:

    Smartphone-Targeting: iPhone-Nutzer, das unbekannte Wesen

    Nur vier Prozent der US-Nutzer willigen ein, dass Apps sie auf iOS tracken dürfen. Zwölf Prozent sind es im internationalen Durchschnitt. Damit bricht auf einen Schlag ein Viertel des deutschen Targeting-Marktes weg, wenn es um Smartphones geht. Wie gehen die Unternehmen damit um?

  9. Bye-bye Stock-Material: Wenn die KI die Assets erzeugt Nvidia Gaugan
    Deepfake-Debatte

    Bye-bye Stock-Material: Wenn die KI die Assets erzeugt

    Sie brauchen ein passendes Foto zum neuen Blogbeitrag. Sie würden gerne eine Landschaftsaufnahme verwenden, um einen Social Media Post zum Thema Urlaubssehnsucht zu illustrieren. Ihr Making-Of-Video von der aktuellen Kampagne braucht dringend Hintergrundmusik. Und vielleicht könnte sogar ein animiertes Computermaskottchen die Anmoderation für das nächste Webinar übernehmen.

  10. Deepfake: Nie wieder Lizenzgebühren bezahlen Obama Deepfake
    Marketing-Assets

    Deepfake: Nie wieder Lizenzgebühren bezahlen

    Darf eine Agentur Angela Merkel Sätze in den Mund legen, die sie nie gesagt hat? Die aktuelle Kampagne von Try No Agency zeigt, dass Werbekennzeichnung neu gedacht werden muss und dass die Künstliche Intelligenz das Potential hat, jegliche Produktion von Marketing-Assets zu revolutionieren und billiger zu machen.

Anzeige