Neueste Beiträge
  1. Ford-Markenchef: „Marketing ist für unsere Nachhaltigkeitsagenda absolut zentral“ Peter Zillig, seit dem 1. Juli 2020 Marketing Director bei Ford of Europe im Gespräch mit MEEDIA
    Peter Zillig

    Ford-Markenchef: „Marketing ist für unsere Nachhaltigkeitsagenda absolut zentral“

    Peter Zillig ist vor knapp einem Jahr als Marketing Director bei Ford of Europe gestartet. Mitten in einer der größten Umbauphasen für klassische Autobauer, mitten in der Coronapandemie. Wie verändern Klimakrise, Elektromobilität und Digitalisierung den Automarkt und das Marketing? Darüber und mehr jetzt im großen MEEDIA-Interview lesen.

  2. Was hat es mit Jan Hofers Selbstzensur-Vorwurf gegen die „Tagesschau“ auf sich? Jan Hofer ist ab Mitte August als Anchorman bei RTL zu sehen.
    "Schere im Kopf"

    Was hat es mit Jan Hofers Selbstzensur-Vorwurf gegen die „Tagesschau“ auf sich?

    Die neue Nachrichtensendung „RTL direkt“ soll „ohne Schere im Kopf“ stattfinden, sagt der neue RTL-Anchorman Jan Hofer. Eine Andeutung, die gängige Feindbilder bedient und ein Schuss, der nach hintern losgegangen sein dürfte.

  3. Jan Hofer über „RTL News“: „Anders und ohne Schere im Kopf“ Jan Hofer ist ab Mitte August als Anchorman bei RTL zu sehen.
    "GQ"-Podcast mit "Mr. Tagesschau"

    Jan Hofer über „RTL News“: „Anders und ohne Schere im Kopf“

    Kleiner, effektiver und ohne Schere im Kopf sollen die neuen RTL-Nachrichten sein, sagt Jan Hofer. Aber er äußert auch Kritik an seinem neuen Arbeitgeber.

  4. Medien im Katastrophenfall: So funktioniert das Warnsystem
    MoWas, Staatsverträge und Landesmediengesetze

    Medien im Katastrophenfall: So funktioniert das Warnsystem

    Medien spielen eine große Rolle in einem Katastrophenfall. Beim Hochwasser sind genau sie stark in die Kritik geraten. MEEDIA geht der Frage nach, wie Radio und TV in Deutschland überhaupt im Ernstfall berichten müssen, wie die Warnkette funktioniert und was besser werden muss.

  5. Georg Rose: „Die offiziellen Warnungen der Behörden kamen zu spät“ Georg Rose ist Chefredakteur des lakalen Senders Radio Wuppertal
    Chefredakteur Radio Wuppertal

    Georg Rose: „Die offiziellen Warnungen der Behörden kamen zu spät“

    Wie werden Menschen im Katastrophenfall lokal informiert? Einer, der das weiß, ist Georg Rose. In der Flutkatastrophe hat der Sender Radio Wuppertal, wo Rose Chefredakteur ist, 20 Stunden pausenlos informiert. MEEDIA hat mit ihm darüber gesprochen, wie das Warnsystem aufgebaut ist und wo es im entscheidenden Moment versagt hat.

  6. Facebook investiert 1 Milliarde Dollar in Creator-Programme Facebook ermöglicht jetzt auch Journalist*innen in Deutschland die Registrierung.
    Auf den Spuren von TikTok

    Facebook investiert 1 Milliarde Dollar in Creator-Programme

    Creator sollen jetzt auf Instagram und Facebook direkt Geld verdienen können. Bis Ende 2022 plant man bei der Plattform die Summe von einer Milliarde Dollar für entsprechende Bonusprogramme zu investieren.

  7. User können jetzt die Antwort-Optionen nach dem Tweeten ändern
    Kontrolle über Kommunikation

    User können jetzt die Antwort-Optionen nach dem Tweeten ändern

    Twitter hatte im letzten Sommer die Möglichkeit eingeführt, das Publikum für die eigenen Tweets anzupassen. Bisher konnten User die Antwortmöglichkeiten nur vor dem Veröffentlichen einstellen. Das ändert sich jetzt.

  8. Wie England bei der „Welt“ ganz kurz die Europameisterschaft gewann Ganz kurz wurden die Engländer doch noch Euopameister.
    Falsche Pushnachricht

    Wie England bei der „Welt“ ganz kurz die Europameisterschaft gewann

    Italien gewinnt den Titel, England muss sich den Azzurri im Finale der Fußball-Europameisterschaft geschlagen geben. Außer bei der „Welt“, da haben sich die Three Lions den Titel geholt – ganz kurz.

  9. Was die CDU mit ihrer Wahlkampagne falsch macht Keine Polizistin. Hier wirbt Clara von Nathusius, stellvertretende Chefin eines CDU-Wahlkampfteams, in der Rolle der Polizistin für Sicherheit. Vorgestellt wurde die Wahlkampfkampagne von CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak.
    Ohne Vielfalt, mit Polizistendarstellerin

    Was die CDU mit ihrer Wahlkampagne falsch macht

    Die CDU hat ihre Wahlkampagne vorgestellt. Erstmals stehen bei den Plakatmotiven Menschen im Fokus. Dass die dargestellte Polizistin, der Vater und das Kind nur Darsteller aus der eigenen Partei sind, ist nur ein Problem.

  10. Ende der Homeoffice-Pflicht: das planen deutsche Medienhäuser Wie halten es deutsche Verlage mit dem Thema Homeoffice und mobiles Arbeiten? MEEDIA hat nachgefragt.
    Umfrage zum Homeoffice

    Ende der Homeoffice-Pflicht: das planen deutsche Medienhäuser

    In Deutschland ist mit dem ersten Juli die Homeoffice-Pflicht aufgehoben. Unternehmen ist es damit wieder freigestellt, ob ihre Mitarbeitenden von zu Hause oder im Büro arbeiten. Wie gehen deutsche Medienhäuser mit der Regelung um? MEEDIA hat bei RTL, SWMH, Zeit-Verlag und Co. nachgefragt.