Neueste Beiträge
  1. „Heinsberg Protokoll“: Zum ersten Mal spricht Philipp Jessen über ein Storymachine-Projekt

    „Heinsberg Protokoll“: Zum ersten Mal spricht Philipp Jessen über ein Storymachine-Projekt

    Die Devise bei Storymachine ist klar: Über Kunden wird nicht geredet. Daran hat sich das Gründungsteam um Ex-Bild-Chef Kai Diekmann, den ehemaligen stern.de-Chef Philipp Jessen und Event-Manager Michael Mronz bislang eisern gehalten. Mitten in der Coronakrise zeichnet Storymachine plötzlich ganz offiziell für das „Heinsberg Protokoll“ verantwortlich. MEEDIA hat mit Agentur-Chef Philipp Jessen darüber gesprochen.

  2. Nigel Rahimpour heuert als Strategiechef bei TBWA\Germany an

    Nigel Rahimpour heuert als Strategiechef bei TBWA\Germany an

    Anfang Mai startet Nigel Rahimpour als Chief Strategy Officer (CSO) bei TBWA\Germany in Düsseldorf. Rahimpour wird das Thema Strategie agenturübergreifend verantworten.

  3. BVDW gibt Tipps für Werbungtreibende während der Coronakrise

    BVDW gibt Tipps für Werbungtreibende während der Coronakrise

    Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) rät Werbungtreibenden, Kampagnen an die aktuelle Situation anzupassen statt sie zu stornieren und gibt entsprechende Tipps für die Brand Safety.

  4. Netzpiloten-Studie über DAX-CEOs in Social Media: „Sind in der neuen Medienwirklichkeit noch nicht richtig angekommen“

    Netzpiloten-Studie über DAX-CEOs in Social Media: „Sind in der neuen Medienwirklichkeit noch nicht richtig angekommen“

    Eine Studie des Netzpiloten Magazins in Zusammenarbeit mit der Hochschule Macromedia bewertet deutsche DAX 30 CEOs nach ihrem Erfolg auf Social-MediaKanälen wie LinkedIn und Twitter. Das Ergebnis: SAP-CEO Jennifer Morgan ist Deutschlands erfolgreichste DAX-30-Konzernchefin im Social-Web. Auf den Plattformen LinkedIn, Facebook, Instagram und Twitter kommuniziert sie in Summe deutlich besser als ihre Konkurrenz.

  5. BVDW-Umfrage zeigt: Auch Digitalbranche rechnet mit massiven Umsatzeinbußen durch Corona

    BVDW-Umfrage zeigt: Auch Digitalbranche rechnet mit massiven Umsatzeinbußen durch Corona

    Wie eine aktuelle Mitgliederbefragung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. verdeutlicht, rechnet die deutsche Digitalwirtschaft mit massiven Effekten der Corona-Krise auf das Geschäft. Demnach rechnen 98 Prozent der Befragten Digitalexperten aus BVDW-Mitgliedsunternehmen mit Umsatzeinbußen von durchschnittlich 32 Prozent für das laufende Jahr.

  6. Deutschland: Land der Optimisten und neue Realitäten

    Deutschland: Land der Optimisten und neue Realitäten

    Die Agentur Jung von Matt und die internationale Unternehmensberatung McKinsey & Company haben eine Untersuchung zum Post-Pandemie-Konsum durchgeführt und eine Übersicht über die erwarteten Auswirkungen auf das Konsumentenverhalten nach einer Welt in der Krise veröffentlicht.

  7. Kreation Geschäftsführer Markus Daubenbüchel verlässt Scholz & Friends

    Kreation Geschäftsführer Markus Daubenbüchel verlässt Scholz & Friends

    Markus Daubenbüchel, Geschäftsführer Kreation bei Scholz & Friends Hamburg, steigt nach über zehn Jahren bei der Agentur bis Mitte des Jahres aus.

  8. Studie extrahiert sechs Tipps für besseres E-Mail-Marketing

    Studie extrahiert sechs Tipps für besseres E-Mail-Marketing

    Die Studie „E-Mail-Marketing Benchmark 2020“ von Episerver bietet einen großen Branchenvergleich über die wichtigsten Kampagnen-Kennzahlen. Wie stehen Sie da? Die Experten geben sechs wertvolle Praxistipps, wie Marketer die Performance ihrer Kampagnen verbessern.

  9. Tarifverband Privater Rundfunk wählt Wolfgang Kotroba zum neuen Vorsitzenden

    Tarifverband Privater Rundfunk wählt Wolfgang Kotroba zum neuen Vorsitzenden

    Wolfgang Kotroba, kaufmännischer Leiter bei Radio FFH, ist neuer Vorsitzender des Tarifverbands Privater Rundfunk (TPR). Der langjährige Vorsitzende, Radio-Regenbogen-Chef Klaus Schunk, war Ende vergangenes Jahr nicht mehr zur Wiederwahl angetreten.

  10. Buzzfeed Deutschland steht zum Verkauf Buzzfeed

    Buzzfeed Deutschland steht zum Verkauf

    Buzzfeed sucht einen neuen Investor für seinen deutschen Ableger. Das geht aus einer E-Mail von Mark Rogers, General Manager von Buzzfeed Europe, an die deutsche Buzzfeed-Redaktion hervor.