Neueste Beiträge
  1. Apple halbiert App Store-Gebühren für umsatzschwächere Entwickler
    Umstrittenes Provisionsmodell

    Apple halbiert App Store-Gebühren für umsatzschwächere Entwickler

    Und der Tech-Gigant bewegt sich doch. Nach monatelangen Diskussionen um die Höhe der App Store-Gebühren hat der wertvollste Konzern der Welt eingelenkt – zumindest teilweise. App-Entwickler, die im Jahr nicht mehr als eine Million Dollar umsetzen, müssen künftig nur noch 15 Prozent ihrer Erlöse an Apple abführen. Tech- und Internetunternehmen wie Spotify und Epic Games halten Apple indes Scheinheiligkeit vor

  2. Barack Obama: Facebook & Co sollten wie Verlage zur Rechenschaft gezogen werden
    Social Media-Schelte

    Barack Obama: Facebook & Co sollten wie Verlage zur Rechenschaft gezogen werden

    Generalabrechnung am Tag vor der großen Biografieveröffentlichung: Der frühere US-Präsident Barack Obama beklagt die laxe Regulierung der sozialen Medien. Gegenüber „The Atlantic“ erklärt Obama, dass Facebook & Co sehr wohl redaktionelle Entscheidungen treffen würden, die etwa die Verbreitung von Verschwörungstheorien beschleunigen

  3. Warum Facebook, Google und Pinterest am stärksten vom Comeback des Werbemarktes profitieren
    Digitaler Anzeigenboom

    Warum Facebook, Google und Pinterest am stärksten vom Comeback des Werbemarktes profitieren

    Plötzlich stehen die Ampeln wieder auf Grün: Die Erholung des Werbemarktes läuft. Nach Einschätzung der Großbank Morgan Stanley profitieren davon überproportional zwei Onlinegiganten und ein Social Media-Pionier

  4. Disney+ verzeichnet bereits 74 Mio. Abonnenten
    Quartalsbilanz

    Disney+ verzeichnet bereits 74 Mio. Abonnenten

    Der wertvollste Medienkonzern der Welt hakt ein schwieriges Geschäftsjahr mit einem Ausrufezeichen ab. Zwar musste Disney 2020 den ersten Verlust in einem Fiskaljahr seit über 40 Jahren hinnehmen, doch die Trendwende ist absehbar – auch dank des Erfolgs von Disney+.

  5. Tiktok-Mutter Bytedance rechnet 2020 mit Rekord-Werbeerlösen
    Anzeigenboom

    Tiktok-Mutter Bytedance rechnet 2020 mit Rekord-Werbeerlösen

    Der Tiktok-Hype ist Milliarden wert – viele Werbe-Milliarden. Während die westliche Welt gebannt auf den Ausgang des Showdowns mit der abgewählten US-Regierung blickt, setzt Mutterkonzern Bytedance vor allem in Asien seinen spektakulären Anzeigenboom fort – dank der chinesischen Variante von Tiktok

  6. Warum der Impfstoff-Durchbruch Medienaktien beflügelt
    Zweistellige Kursgewinne

    Warum der Impfstoff-Durchbruch Medienaktien beflügelt

    Es war ein schwieriges Jahr für Medienunternehmen, doch plötzlich herrscht wieder Euphorie. Ausgelöst hat sie die Hoffnung auf den Corona-Impfstoff. Aktien von Disney, ProSiebenSat.1 und RTL schießen zweistellig in die Höhe, weil die Zeit nach der Pandemie größere Werbeeinnahmen verspricht

  7. Wie Fox News, die „New York Post“ & Co. jetzt mit Trump brechen
    Ende einer Ära

    Wie Fox News, die „New York Post“ & Co. jetzt mit Trump brechen

    Die US-Wahl ist entschieden – und Donald Trump scheint sie gleich mehrfach verloren zu haben. Ausgerechnet das konservative Medienimperium der Murdochs distanziert sich deutlich vom scheidenden US-Präsidenten. Fox News, die „New York Post“ und das „Wall Street Journal“ erteilen Trump eine Lektion.

  8. „New York Times“ erlöst erstmals mehr mit Digital- als mit Printabos
    Quartalsbilanz

    „New York Times“ erlöst erstmals mehr mit Digital- als mit Printabos

    Die Zeitenwende ist bei der „New York Times“ vollzogen: Ein Quartal nachdem die gesamten Umsätze der Digitalsparte das Printsegment übertrumpften, ziehen nun die rein digitalen Abonnentenumsätze an den Erlösen der Zeitungsverkäufe vorbei. Auch die Konzerngewinne legen zu.

  9. Fox Corp: Corona-Krise lässt Werbeerlöse schmelzen
    Quartalsbilanz

    Fox Corp: Corona-Krise lässt Werbeerlöse schmelzen

    Zahlenwerk am Wahltag: Fox Corp., Mutterkonzern des gleichnamigen amerikanischen Nachrichtensenders, vermeldet im dritten Quartal kaum veränderte Umsätze. Das Anzeigengeschäft wird jedoch von der Corona-Pandemie gebeutelt. Der Murdoch-Konzern rüstet sich unterdessen bereits für einen möglichen TV-Sender von Donald Trump

  10. Gericht stoppt drohendes Tiktok-Aus in den USA
    Trump-Dekret blockiert

    Gericht stoppt drohendes Tiktok-Aus in den USA

    Aufatmen bei 100 Millionen Tiktokern: Die angesagte Social Media-App wird in den USA auch nach dem 12. November weiter zur Verfügung stehen. Ein US-Gericht kippte am Wochenende den Erlass von US-Präsident Trump, nach dem die Videoplattform in knapp zwei Wochen in den USA verbannt worden wäre.