Neueste Beiträge
  1. Börseneuphorie nach Corona-Krise: GAFAM auf Allzeithochs, Medienaktien erholen sich stark
    Rekordkurse

    Börseneuphorie nach Corona-Krise: GAFAM auf Allzeithochs, Medienaktien erholen sich stark

    Die Corona-Krise ist zu Ende – zumindest an der Börse. Rund drei Monate nach dem großen Ausbruch der Pandemie in Europa und den USA haussieren die Kurse an den Weltbörsen, als hätte es den Corona-Schock nie gegeben. Während sich zahlreiche Medienaktien seit März spektakulär erholt haben, notieren die großen Tech- und Internet-Unternehmen inzwischen gar wieder auf neuen Rekordhochs

  2. Zuckerberg riskiert, den Rest von Facebooks Reputation zu verspielen
    Umstrittener CEO

    Zuckerberg riskiert, den Rest von Facebooks Reputation zu verspielen

    In den vergangenen Wochen ist Facebook-Chef Mark Zuckerberg erneut scharf in die Kritik geraten. Während die CEOs der Social Media-Rivalen Twitter und Snap auf Donald Trumps Ausfälle in den sozialen Medien reagieren, lässt Zuckerberg den US-Präsidenten auf Facebook wie eh und je gewähren. Die Resonanz in den Medien ist scharf, während die Stimmung im Unternehmen zu kippen droht. Zuckerberg ist dabei, Facebooks Reputation zu beschädigen – wieder einmal

  3. Snapchat verbannt Donald Trump aus Discover-Bereich
    Social Media-Kontroverse

    Snapchat verbannt Donald Trump aus Discover-Bereich

    Klare Kante gegen den US-Präsidenten. Nach Twitter zeigt auch Snapchat Donald Trump die Grenzen im Social Media-Bereich auf. Der Stories-Anbieter berücksichtigt das Konto des 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten nicht länger im Discover-Bereich, in dem die Beiträge von Prominenten und Medien angezeigt werden. Hintergrund ist Trumps Rolle bei der jüngsten Protestwelle in den USA

  4. #Blackouttuesday: Das Social Web setzt ein Zeichen gegen Rassismus
    Historischer Hashtag

    #Blackouttuesday: Das Social Web setzt ein Zeichen gegen Rassismus

    Wer am Dienstag die Foto-Plattform Instagram benutzt hat, dürfte zunächst seinem Smartphone nicht getraut haben. Wurden da Bilder nicht richtig durchgeladen? Der erste Eindruck täuschte: Instagram trug aus Protest gegen Rassismus überwiegend symbolisch schwarz

  5. „Zerstörung der Presse“: Youtube-Star Rezo rechnet mit Bild, Welt und FAZ ab
    Viral-Hit

    „Zerstörung der Presse“: Youtube-Star Rezo rechnet mit Bild, Welt und FAZ ab

    Er hat es wieder getan: Youtuber Rezo ist erneut im Zerstörungsmodus. Ein Jahr nach seinem prämierten Video über „Die Zerstörung der CDU“ knöpft sich Rezo im neuen Beitrag die Arbeit der Presse vor. Der 27-Jährige kritisiert die Rolle von Journalisten beim Entstehen und der Verbreitung von Verschwörungstheorien. Konkret wirft Rezo Springer-Titeln und der FAZ vor, unsauber und fehlerhaft zu arbeiten, was Bild-Chef Julian Reichelt eine Twitter-Antwort abnötigt

  6. TikTok-Mutter ByteDance setzt 2019 bereits 17 Milliarden Dollar um
    Werbeboom

    TikTok-Mutter ByteDance setzt 2019 bereits 17 Milliarden Dollar um

    TikTok, die Hype-App der Stunde, befeuert die Geschäftsentwicklung von Mutterkonzern ByteDance. Der chinesische Internet-Überflieger überrascht 2019 mit einer Umsatzverdopplung und einem spektakulären Nettogewinn. In diesem Jahr könnte das wertvollste Start-up der Welt nun an der Börse debütieren.

  7. Warner Music Group wagt Börsengang zu vierfacher Bewertung von 2011
    Dank Streaming-Boom

    Warner Music Group wagt Börsengang zu vierfacher Bewertung von 2011

    Es ist ein bemerkenswerter Hoffnungsschimmer nach knapp drei Monaten in der Corona-Schockstarre: Die Warner Music Group, bis Mitte der Nullerjahre ein Teil des Mediengiganten Time Warner, hat heute ihre Rahmendaten für einen erneuten Börsengang an der Wall Street bekannt gegeben. Erstaunlich ist dabei die Bewertung, die das enorme Comeback der eigentlich totgesagten Branche dank des Streaming-Booms unterstreicht

  8. 1000 von 100.000: So würdigt die New York Times das Leben der Corona-Opfer
    Historisches Titelbild

    1000 von 100.000: So würdigt die New York Times das Leben der Corona-Opfer

    Was bleibt von einem Menschenleben in Corona-Zeiten? Vielleicht ist es ein einziger Satz, der in der Pandemie eine bloße Ziffer buchstäblich mit Leben erfüllt. Die New York Times hat in der heutigen Sonntagsausgabe zu einem besonderen Stilmittel gegriffen und auf der Titelseite die Namen von tausend Corona-Opfern mit einer ergänzenden Erläuterung abgedruckt. Das Echo in der (sozialen) Medienwelt ist groß.

  9. Corona-Krise abgehakt: Facebook ist so wertvoll wie nie
    Neue Allzeithochs

    Corona-Krise abgehakt: Facebook ist so wertvoll wie nie

    Was für einen Unterschied zwei Monate machen können. Mitte März noch sah es so aus, als würden Internet-Unternehmen mit hoher Werbeabhängigkeit an der Wall Street aus allen Wolken fallen. Gestern stellte Social Media-Gigant Facebook nun neue Allzeithochs auf – auch, weil der Börse die neue Shopping-Plattform gefällt.

  10. Spotify bindet Podcast-König Joe Rogan mit Exklusiv-Deal
    Aktie auf Jahreshoch

    Spotify bindet Podcast-König Joe Rogan mit Exklusiv-Deal

    Auch in der Medienbranche gibt es echte Corona-Krisengewinner. Im Schatten von Netflix erlebt der schwedische Musik-Streaming-Pionier Spotify bislang ein bemerkenswertes Jahr. Grund dafür ist auch ein exklusiver Podcast-Deal, der gestern verkündet wurde.