Neueste Beiträge
  1. Sind Apple und Spotify in Sachen Paid-Podcasts wirklich die „Good Guys“?
    Gerne laut

    Sind Apple und Spotify in Sachen Paid-Podcasts wirklich die „Good Guys“?

    Spotify und Apple wollen mit Subscription-Modellen kleinen und großen Produzent*innen bei der Refinanzierung von Podcasts helfen – und buhlen statt um Hörer*innen plötzlich um Publisher. Warum die Podcaster*innen am Ende den Plattformen mehr helfen als andersrum.

  2. Aufbruch der Riesen
    Gerne laut

    Aufbruch der Riesen

    Die GAFAs haben sich – mit Ausnahme von Apple – bisher nicht viel aus werbefinanzierten Podcasts gemacht. Amazon will das nun ändern. Und das Erwachen eines weiteren Plattform-Riesen könnte ein Wachruf für die lokalen Märkte sein.

  3. Wer einen neuen Podcast pitchen will, sollte diese Sätze auf keinen Fall sagen!
    Gerne laut

    Wer einen neuen Podcast pitchen will, sollte diese Sätze auf keinen Fall sagen!

    Wer hat ein wirklich tolles Konzept und wer hofft nur auf schnelles Geld im boomenden Podcast-Markt? Ein Black-Listicle der Verkaufsargumente.

  4. Warum es für Frauen auf der Karriereleiter meistens nicht weiter geht
    Gastbeitrag: Frauen in der Führung

    Warum es für Frauen auf der Karriereleiter meistens nicht weiter geht

    Als Frau in den Vorstand zu rücken, ist sehr unwahrscheinlich – das hat die Albright-Studie gezeigt. Junge Frauen können aktuell nur hoffen, die Wahrscheinlichkeiten zu schlagen. Was wir ändern müssen, um die Hürden zu senken. Ein Gastbeitrag.

  5. Podcast-Werbung: Neue Freunde
    Gerne laut

    Podcast-Werbung: Neue Freunde

    Inhalt und Werbung greifen bei Podcasts auf neue Art ineinander. Und Journalisten bedanken sich bei Werbetreibenden. Ein Tabu-Bruch, der zu Diskussionen führt – und einen Austausch zwischen Redaktion und wirtschaftlich Verantwortlichen erfordert.

  6. Große Namen: Über den Unterschied zwischen Bekanntheit und Reichweite
    Gerne laut

    Große Namen: Über den Unterschied zwischen Bekanntheit und Reichweite

    Immer mehr etablierte Moderatoren und Künstler steigen ins Podcast-Business ein. Nicht immer mit Erfolg im Werbemarkt, Exklusiv-Deals mit Mega-Plattformen sichern das Honorar.

  7. Wer hört das eigentlich alles?
    Gerne laut

    Wer hört das eigentlich alles?

    Im Podcast-Markt fehlen einheitliche Standards: Jeder misst ein bisschen anders. Dabei gibt es Metriken, auf die sich die kommerziellen Teilnehmer einigen könnten.

  8. Podcast-Werbung ist Werbung mit Köpfchen
    Gerne laut

    Podcast-Werbung ist Werbung mit Köpfchen

    Podcast-Werbung sägt am Stuhl der Social Media Werbung: Weil sie effektiver, zielgenauer und authentischer ist. Und genau deshalb könnte sie auch vom Boykott der Plattformen profitieren.

  9. Von Äpfeln und Birnen
    Gerne laut

    Von Äpfeln und Birnen

    Zur Zeit schießen Podcast-Plattformen nur so aus dem Boden – von lokalen wie von internationalen Anbietern. Nicht nur der Content, auch ihre Geschäftsmodelle werden kreativer

  10. Wir sind kein Radio!
    Gerne laut

    Wir sind kein Radio!

    Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet Verlagshäuser und ehemalige Print-Leute zu den Vorreitern des Podcast-Booms gehören. Denn mit deren altem Kerngeschäft hat Audio on demand jede Menge gemeinsam – eigentlich mehr als mit Rundfunk. Mirijam Trunk ist ein echtes Radiokind und Geschäftsführerin der Audio Alliance. Für MEEDIA schreibt sie über den Audiomarkt in Europa