Neueste Beiträge
  1. "Werbende Inhalte sollten auf den ersten Blick als Werbung erkennbar sein“: Experte gibt Tipps für Influencer

    "Werbende Inhalte sollten auf den ersten Blick als Werbung erkennbar sein“: Experte gibt Tipps für Influencer

    Sie inszenieren ihr Leben in den sozialen Medien und lassen ganz nebenbei Werbung für ihre „Lieblingsmarken“ einfließen. Auf Influencer setzen inzwischen immer mehr Unternehmen, weil sie gerade junge Zielgruppen dadurch schnell erreichen, so die Idee. Philip Papendieck, Co-Founder und Geschäftsführer von Intermate, erklärt im Interview, wie wichtig das relativ neue Mittel für den Marketingmix ist.

  2. "Klares Bekenntnis zu Transparenz": Werbeverbände einigen sich auf Influencer-Richtlinie, um Abmahnwellen einzudämmen

    "Klares Bekenntnis zu Transparenz": Werbeverbände einigen sich auf Influencer-Richtlinie, um Abmahnwellen einzudämmen

    Die Abmahnwellen gegen Influencer der Vergangenheit sollen ein Ende haben. Deshalb haben Werbe- und PR-Verbände eine gemeinsame Richtlinie für den rechtssicheren Umgang mit Influencer-Marketing verfasst. Mit den selbst auferlegten Regeln ist auch die Hoffnung verbunden, dass sich der Digitalmarkt schneller professionalisiert.

  3. Better call den Diesel-Anwalt: Kanzleien schalten Werbespot, um Autokäufer im Abgasskandal als Kläger anzuwerben

    Better call den Diesel-Anwalt: Kanzleien schalten Werbespot, um Autokäufer im Abgasskandal als Kläger anzuwerben

    Es ist beim Thema Diesel-Umrüstung ein Hin und Her in den Regierungsreihen. Klar ist derzeit nur: Viele Auto-Käufer, deren Fahrzeuge von der Abgas-Affäre betroffen sind, ziehen vor Gericht. Das haben natürlich auch Anwaltskanzleien mitbekommen und starten eine PR-Offensive, um Käufer zur Klage zu motivieren. Dazu nutzen sie auch Werbespots, eine Marketing-Methode, die vor allem aus den USA bekannt ist.

  4. "Radiosender haben vergessen, dass Wortinhalte wichtig sind": Jan Böhmermann über sein Podcast-Engagement

    "Radiosender haben vergessen, dass Wortinhalte wichtig sind": Jan Böhmermann über sein Podcast-Engagement

    Ein CEO-Debüt, ein Ex-Formel-1-Weltmeister und der Spotify-König Böhmermann: Tag 2 der Dmexco bot zahlreiche Highlights auf den fünf Bühnen der Digitalmesse. So kritisierte der Satiriker die Radiobranche, in der er selbst, unter anderem beim WDR-Sender 1Live, gearbeitet hat. „Radiosender haben vergessen, dass Wortinhalte wichtig sind“, bemängelte er.

  5. Spotify-König Böhmermann und Ex-Formel-1-Champion Rosberg: Diese fünf Vorträge sollten Sie am 2. Dmexco-Tag nicht verpassen

    Spotify-König Böhmermann und Ex-Formel-1-Champion Rosberg: Diese fünf Vorträge sollten Sie am 2. Dmexco-Tag nicht verpassen

    Ein langer, erster Dmexco-Tag liegt hinter uns, mit vielen Vorträgen, Eindrücken und Interviews. Doch auch Tag 2 bietet jede Menge Highlights: mit dabei Spotify-König Jan Böhmermann, Ex-Formel1-Weltmeister Nico Rosberg und der Digital-Transformator von Hertha BSC Berlin.

  6. Hype um E-Sport: Sport1 plant eigenen Gaming-Kanal im TV, digitale Anbieter wie Twitch haben aber die Nase vorn

    Hype um E-Sport: Sport1 plant eigenen Gaming-Kanal im TV, digitale Anbieter wie Twitch haben aber die Nase vorn

    Der Hype um E-Sport erobert den Mainstream. Der TV-Sender Sport1 denkt aktuell über einen eigenen Kanal fürs Zocken nach, wie DWDL berichtet. Bei der mächtigen Digital-Konkurrenz rund um Twitch stellt sich dabei jedoch die Frage, wie aussichtsreich dieses Unterfangen ist.

  7. Wechsel an der Spitze: Saturn-Marketingchef Thorsten Eder verlässt Unternehmen, Lukas Kaiser übernimmt

    Wechsel an der Spitze: Saturn-Marketingchef Thorsten Eder verlässt Unternehmen, Lukas Kaiser übernimmt

    Seit zwei Jahren hat Thorsten Eder das Marketing von Saturn geleitet und war dort unter anderem für die digitale Strategie verantwortlich. Nun bestätigte das Unternehmen auf Nachfrage, dass Eder das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen hat. Seine Nachfolge als neuer Marketing-Chef tritt Lukas Kaiser an, der bereits seit 2014 in der Inhouse-Agentur der Media-Saturn Gruppe tätig ist.

  8. „Notfalls bis zum Bundesgerichtshof“: Cathy Hummels streitet vor Gericht über Instagram-Abmahnungen

    „Notfalls bis zum Bundesgerichtshof“: Cathy Hummels streitet vor Gericht über Instagram-Abmahnungen

    Der Streit um Werbekennzeichnung für Influencer geht in eine nächste Runde: Cathy Hummels wurde vom Verband Sozialer Wettbewerb (VSW) verklagt, weil sie 15 Postings nicht als Werbung gekennzeichnet hatte. Nun verhandelt das Landgericht München über diesen Fall, der richtungsweisend für eine ganze Branche sein könnte. Hummels sieht die Meinungsfreiheit eingeschränkt und will die Sache durchfechten.

  9. Abmahnwellen nach Urteil des Berliner Landgerichts: Wie Experten die Situation für das Influencer-Marketing einschätzen

    Abmahnwellen nach Urteil des Berliner Landgerichts: Wie Experten die Situation für das Influencer-Marketing einschätzen

    Ein Urteil des Berliner Landgerichts sorgt in der Influencer-Szene für Aufregung. Es geht um die Bloggerin Vreni Frost, gegen die eine Einstweilige Verfügung erlassen wurde. Seitdem kennzeichnet sie ihre Postings mit dem Label „Werbung“. Dass es sich um ein Dilemma der gesamten Branche handelt, zeigt die juristische Betrachtung des Falls. Dabei spielt ein umstrittener Verband eine zentrale Rolle.

  10. "Vertrauenswürdigste Plattform“ oder "schlechtestes Mittel" für Datenschutz? Experten über Verimis Single-Log-in

    "Vertrauenswürdigste Plattform“ oder "schlechtestes Mittel" für Datenschutz? Experten über Verimis Single-Log-in

    Verimi will sich mit einem General-Log-in-Angebot als Anwalt der Verbraucher positionieren, die Kontrolle über ihre Daten behalten wollen. Für sensible Informationen wie Steuererklärungen oder Bankgeschäfte will Verimi eine sichere Möglichkeit bieten – und den Partnern zugleich zugleich auch künftige rechtskonforme Kundenkontakte verschaffen. Das Pro und Contra hat MEEDIA mit Experten besprochen.