Neueste Beiträge
  1. Papierkrise: Darum sind Zeitschriftenhäuser stärker betroffen
    Hohe Papierpreise

    Papierkrise: Darum sind Zeitschriftenhäuser stärker betroffen

    Die Zeitschriftenverlage sind von den hohen Papierpreisen stärker betroffen als Zeitungshäuser. Stephan Scherzer, Geschäftsführer des Medienverbands der freien Presse (vormals VDZ), warnt, dass die Lage „schnell für ganze Zeitschriftenmarken existenzgefährdend werden“ kann.

  2. Klambt-Verleger Rose sieht „kleine Verlage existenziell bedroht“
    Papierpreis-Krise

    Klambt-Verleger Rose sieht „kleine Verlage existenziell bedroht“

    Die steigenden Papierpreise belasten die Mediengruppe Klambt massiv. Verleger Lars Rose rechnet damit, dass sich hierdurch der Gewinn des familiengeführten Magazinhauses 2022 voraussichtlich halbiert. Im MEEDIA-Interview erzählt er, wie er das Unternehmen krisenfest macht.

  3. Warum Springer-CEO Döpfner um seine Wachstumspläne bangen muss
    Börsengang von StepStone

    Warum Springer-CEO Döpfner um seine Wachstumspläne bangen muss

    Der Umbau im Vorstand von Axel Springer ist konsequent, wenn CEO Mathias Döpfner durch einen Börsengang von StepStone seine Wachstumsziele verwirklichen will. Doch die aktuellen wirtschaftliche Rahmenbedingungen könnten ihm einen Strich durch die Rechnung machen, meint MEEDIA-Redakteur Gregory Lipinski

  4. Das bedeutet der Vorstandsumbau bei Springer für den Börsengang von StepStone
    Axel Springer

    Das bedeutet der Vorstandsumbau bei Springer für den Börsengang von StepStone

    Axel Springer erweitert den Vorstand um das Ressort People & Talent, das von Niddal Salah-Eldin besetzt wird. Ulrike Handel kehrt zu Springer zurück und übernimmt News Media National. Die bisherige Vorstandsfrau Stephanie Caspar verlässt das Unternehmen. Der Vorstandsumbau hat auch Implikationen für die Zukunft von StepStone, vielleicht Springers wertvollstes Asset.

  5. Radiogruppe Regiocast lockt mit neuer Vertriebsmarke mehr Regionalkunden
    Audio House

    Radiogruppe Regiocast lockt mit neuer Vertriebsmarke mehr Regionalkunden

    Die Radiogruppe Regiocast richtet ihre regionale Vermarktung neu aus. Das Unternehmen bündelt die bisherigen regionalen Vermarkter Mach3, MIR – Marketing im Radio, das Vertriebsteam des Rocksenders Radio Bob sowie diverse Regional-büros in einer neuen Unit. Der markante Name: Audio House.

  6. „GPS“ und die Groß-Baustelle „Stern“
    Umbau bei RTL

    „GPS“ und die Groß-Baustelle „Stern“

    Der Kölner Fernsehriese RTL steht davor, seine zweite Führungsebene umzubauen. Zugleich soll Gregor Peter Schmitz neuer redaktioneller Kopf des „Stern“ werden. Dabei steht der Top-Journalist vor großen Aufgaben.

  7. Wie die Ufa dem wachsenden Fachkräftemangel Paroli bieten will
    Geschäftsführer Joachim Kosack im Gespräch

    Wie die Ufa dem wachsenden Fachkräftemangel Paroli bieten will

    Der Markt für Mitarbeiter in der Fernseh- und Filmbranche ist leergefegt. Darunter leiden TV- und Kino-Produktionen wie die Ufa. Ein Gespräch mit Geschäftsführer Joachim Kosack über die Gründe des Fachkräftemangels, neue Wege der Rekrutierung und Quereinsteiger ab 50.

  8. Kartellamt winkt Anteilserhöhung von Berlusconi-Holding durch
    ProSiebenSat.1

    Kartellamt winkt Anteilserhöhung von Berlusconi-Holding durch

    Die zu dem italienischen Medienzar Silvio Berlusconi gehörende Media For Europe darf ihren Anteil an dem Unterföhringer TV-Riesen ProSiebenSat.1 auf 25 Prozent erhöhen. Unterdessen berichtet die „FAZ“ von „Funkstille“ zwischen dem italienischen Großaktionär und P7S1-Vorstandschef Rainer Beaujean.

  9. Ex-„Focus Money“-Chef Frank Pöpsel geht zum Finanzen-Verlag
    Geschäftsführender Chefredakteur

    Ex-„Focus Money“-Chef Frank Pöpsel geht zum Finanzen-Verlag

    Die Börsenmedien AG bekommt einen prominenten Neuzugang. Der langjährige „Focus Money“-Chefredakteur Frank Pöpsel wird Geschäftsführender Chefredakteur der Münchener Finanzen Verlag GmbH, zu der Titel wie „Börse Online“, „Euro“ und „Euro am Sonntag“ gehören.

  10. „Journalismus ist nicht nur etwas für Wohlfühlzeiten“
    Dagmar Rosenfeld und Jennifer Wilton von der "Welt"-Gruppe

    „Journalismus ist nicht nur etwas für Wohlfühlzeiten“

    Die neuen Chefredakteurinnen Jennifer Wilton („Welt“) und Dagmar Rosenfeld („WamS“) erzählen im großen MEEDIA-Interview, wie Axel Springers blaue Gruppe aus der Ukraine berichtet und was die neuen Mediengesetzen in Russland für sie bedeuten. Außerdem geht es um einen prominenten Kolumnisten und ein neues, internationales Recherchebündnis.