Neueste Beiträge
  1. Wie sich das Verlagshaus DuMont vor der Pleite rettete
    "Wir standen kurz vor dem Bankrott"

    Wie sich das Verlagshaus DuMont vor der Pleite rettete

    Das Kölner Verlagshaus DuMont stand durch massive Zukäufe im Zeitungsgeschäft vor Jahren vor dem finanziellen Ruin. Dies erklärte die Verlegerin Isabella Neven DuMont in einem Magazinbericht. Der Verkauf unter anderem von „Berliner Zeitung“ und „Hamburger Morgenpost“ war ein Befreiungsschlag, um die Zukunft des Unternehmens zu sichern.

  2. Verlegerin Yvonne Bauer richtet Firmenspitze radikal neu aus
    Führungsstreit bei Bauer?

    Verlegerin Yvonne Bauer richtet Firmenspitze radikal neu aus

    Führungsumbau bei der Bauer Media Group: Finanzchef Harald Jessen und Kommunikationschef Arnd Wagner verlassen überraschend den Hamburger Medienkonzern. In einem Brief an die Mitarbeiter macht die Geschäftsfrau deutlich, dass die beiden Top-Leute wohl nicht mehr ins Raster passten.

  3. Wird Deutschland-Chefin Jessica Peppel-Schulz entmachtet?
    Condè Nast vor Umbau

    Wird Deutschland-Chefin Jessica Peppel-Schulz entmachtet?

    Der US-Magazin-Riese Condé Nast will sein Geschäft in Europa zentralisieren. Dafür sucht das Unternehmen einen Europa-Chef, der künftig für die Länder Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien zentral verantwortlich ist. Fraglich ist, ob Deutschland-Chefin Jessica Peppel-Schulz hierdurch entmachtet wird.

  4. „Esquire“ & Co.: Leben Totgesagte länger?
    Zeitschriften-Rückkehrer

    „Esquire“ & Co.: Leben Totgesagte länger?

    „Max“, „Maxi“, „Esquire“ – die teils vor Jahren eingestellten Zeitschriften-Ikonen wagen ein Comeback am Kiosk. Ein Revival, das Chancen wie Risiken birgt.

  5. Medienhäuser bekommen im Eventgeschäft neuen Dämpfer
    Wegen Corona-Welle

    Medienhäuser bekommen im Eventgeschäft neuen Dämpfer

    Die steigenden Infektionszahlen belasten erneut den wichtigen Veranstaltungsbereich der Verlags- und TV-Unternehmen. Diverse Unternehmen prüfen, ob sie Events absagen. Sie zweifeln zudem, ob sie im nächsten Jahr physische Veranstaltungen durchführen können.

  6. Springer-Chef Döpfner schickt Mitarbeiter zurück ins Home Office
    Wegen neuer Corona-Welle

    Springer-Chef Döpfner schickt Mitarbeiter zurück ins Home Office

    Zurück zum Krisenmodus: Vorstandschef Mathias Döpfner hat große Teile der Belegschaft am Stammsitz in Berlin zurück ins Home Office geschickt. Auch Spiegel Verlag, Funke & Co. ziehen nach. DuMont erwägt Kurzarbeit einzuführen.

  7. Wendler und RTL: Das Risiko der Promi-Masche
    Leitartikel

    Wendler und RTL: Das Risiko der Promi-Masche

    Der Fall Wendler ist ein Paradebeispiel, dass Medienhäuser mit Promis als Testimonials ein hohes Risiko eingehen. Potenziell schaden die nämlich dem Ruf und der Vermarktung.

  8. Was Media-Pioneer-Chef Gabor Steingart dem „Spiegel“ vorwirft
    Streit zwischen Ex-"Handelsblatt"-Chef und dem "Spiegel"

    Was Media-Pioneer-Chef Gabor Steingart dem „Spiegel“ vorwirft

    „Erfindungen, Gerüchte, Falschaussagen“ – Gabor Steingart ist sauer. Der Media-Pioneer-Chef wirft dem „Spiegel“ vor, in der jüngsten Berichterstattung über sein Medien-Startup grobe Fehler begangen zu haben. MEEDIA sprach mit Steingart.

  9. Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Öko-Test-Holding ein
    Untreue-Verdacht nicht erhärtet:

    Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen Öko-Test-Holding ein

    Die Öko-Test-Holding geriet im vergangenen Jahr wegen des Verdachts der Untreue ins Visier der Staatsanwaltschaft. Ende 2017 hatte die Holding Anteile an einer angeschlagenen Gesellschaft in Hongkong erworben, obwohl sie angeblich selbst strauchelte. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft das Verfahren eingestellt.

  10. Döpfners neue Rolle ist kein Erfolgsgarant für Springer
    Leitartikel

    Döpfners neue Rolle ist kein Erfolgsgarant für Springer

    Friede Springer macht Mathias Döpfner zu ihrem Firmenerben. Damit ist jedoch nicht sicher, ob sie das Berliner Verlagshaus in eine sichere Zukunft steuert.