Neueste Beiträge
  1. Teile! Mit! Vom Teilen und Kommunizieren
    Bla, Blasberg

    Teile! Mit! Vom Teilen und Kommunizieren

    Heute teilen alle alles digital, ohne zu fragen, wer das eigentlich will. In analogen Zeiten hatte das „Teilen“ noch eine ganz andere Bedeutung. Unser Kolumnist hat sich dazu Gedanken gemacht.

  2. Programm der Öffentlich-Rechtlichen: Bedeutung null, Inhalt null, Sendezeit viel
    Bla, Blasberg

    Programm der Öffentlich-Rechtlichen: Bedeutung null, Inhalt null, Sendezeit viel

    Die Pandemie fordert die einen mehr als andere. Und die Öffentlich-Rechtlichen beweisen einmal mehr, dass ihr Programm sträflicher Stumpfsinn ist.

  3. Superlative me – die News müssen endlich wieder seriöser werden!
    Bla, Blasberg

    Superlative me – die News müssen endlich wieder seriöser werden!

    Medienmacher sind keine PR-Agenten. Die Forderung muss also lauten: Die Nachrichten müssen wieder seriöser werden.

  4. Der gefräßige Konzernkapitalismus ist das Monster unserer Zeit
    Bla, Blasberg

    Der gefräßige Konzernkapitalismus ist das Monster unserer Zeit

    Das Monster heißt: Konzernkapitalismus. Und ist zurecht in all unseren Verfassungen als ungewollt benannt. Es frisst. Auch Sie?

  5. Empört Euch!
    Bla, Blasberg

    Empört Euch!

    Es geht um Opportunismus. Um Google, um Zielgruppenwahn.
    Und es geht um ARD und ZDF. Eine Polemik

  6. Endlich alt!
    Bla, Blasberg

    Endlich alt!

    Alles wird anders, aber das kriegen wir Boomer schon hin. Haben wir immer. Vor allem mit schlechter Laune

  7. „Weniger als in anderen Ländern“
    Die Kai-Blasberg-Kolumne

    „Weniger als in anderen Ländern“

    Alle Not kommt vom Vergleichen, sagte mal Kierkegaard. Stimmt leider. Und gerade in Pandemie-Zeiten pflegen die Medien diesen Kretin-Sport
    mit wirklich hingebungsvoller Liebe. Kai Blasberg ist Geschäftsführer von Tele 5 und macht am liebsten das, was ihm selbst gefällt. Meinungen verzapfen etwa. Jetzt auch bei MEEDIA.