Anzeige

Thjnk übernimmt

JvM verabschiedet sich mit großer Kampagne von „The Länd“

Auf einer interaktiven Karte können sich Interessierte über "The Länd" informieren - Foto: Screenshot/thelaend.de

Jung von Matt hat „The Länd“, die Employer-Branding-Kampagne des Staatsministeriums Baden-Württemberg, an Thjnk verloren. Bis zum Wechsel zum Jahresende fährt JvM jetzt aber nochmal groß auf.

Anzeige

Die Kampagne, mit der das Land Baden-Württemberg international Fachkräfte anziehen will, war bereits im vergangenen Jahr gestartet. Jetzt nimmt sie weiter Form an: Einen zentralen Bestandteil bildet die Webserie „Bigger. Better. Baden-Württemberg.“ Voller Selbstironie vermittle der Hauptdarsteller hier neben den schönsten Seiten des Bundeslandes auch den wahren Kern dieser Schönheit – die Menschen, so die Mitteilung. Die Clips wurden bei innovativen Unternehmen des Landes gedreht, darunter Fruitcore Robotics, Storz und Bickel und andere. Produziert hat sie die WTF unter der Regie von Jan Bonny und Jens Schillmöller.

Die Unternehmen, die größtenteils auf Fachkräftesuche sind, stellen bei der internationalen Kampagne nicht die gesuchten Fähigkeiten ins Zentrum. Beworben werde in Form von Display-Ads stattdessen die Lebensqualität in „The Länd“ – ein „Life Offer“ statt eines „Job Offers“. Bündeln will JvM diese und kommende Maßnahmen auf dem „Life-Konfigurator“, dem neuen interaktiven Web-Auftritt des Bundeslandes mit 3D-Animationen. Interessierte bekommen so spielerisch einen Eindruck vom Arbeitsmarkt.

Maßnahmen in Deutschland, UK und Indien

Integriert auf der Website der Kampagne ist außerdem ein Onlineshop sowie ein B2B-Bereich Unternehmen, die sich als Teil von „The Länd“ präsentieren wollen, integriert. Kontextuelle Plakate, Delegationsreisen und Auftritte bei Messen sowie das bisher überaus erfolgreiche Sticker-Marketing sollen die Kampagne, die ab diesem Freitag in Deutschland und Großbritannien ausgerollt wird, ergänzen. Bis zum Jahresende sind außerdem Plakat-Trucks und kontextuelle OOH-Maßnahmen in Großbritannien und Indien angekündigt.

„Wie man in den Filmen sieht: ‚The Länd‘ macht es einem als Werber nun wirklich nicht leicht“, sagt Andreas Brunsch, Geschäftsführer Kreation bei JvM Neckar. „Umso schöner, dass wir uns mit einem weiteren kreativen Highlight verabschieden dürfen.“ Ab 2023 übernimmt Thjnk.

th

Anzeige