Anzeige

E-Mail an die Belegschaft

Elon Musk fordert von Mitarbeitern Überstunden oder Kündigung

Twitter

Foto: Imago/NurPhoto

Elon Musk erhöht den Druck auf die Beschäftigten bei Twitter weiter: Der Konzernchef stellte den nach seiner ersten Entlassungswelle verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Ultimatum, sich zu Überstunden zu verpflichten oder das Unternehmen zu verlassen.

Anzeige

Twitter-Chef Elon Musk warnte die Angestellten in der Nacht zu Mittwoch in einer von verschiedenen US-Medien veröffentlichten E-Mail, dass es „extrem hardcore“ sein werde, seine Vision „Twitter 2.0“ umzusetzen. Wer bis Donnerstag 17:00 Uhr (Ortszeit New York) nicht über einen Link bestätige, Teil des „neuen Twitter“ sein zu wollen, werde gekündigt und erhalte drei Monatsgehälter Abfindung.

Musk hatte zuletzt tausende Mitarbeiter per E-Mail informiert, dass sie entlassen werden (MEEDIA berichtete). Zudem hatte er eine neue Regelung eingeführt. Laut Musk müssen jetzt die Mitarbeiter:innen mindestens 40 Stunden pro Woche im Büro arbeiten, zuvor war mobile Office möglich (MEEDIA berichtete).

Anzeige