Anzeige

Weihnachten 2022

Lego startet mit Katy Perry die größte Weihnachtskampagne aller Zeiten

Die Lego-Weihnachtsgeschichte startet in einem Spielkeller und endet ereignisreich auf der Straße – Eingangsszene zum Film: ©Lego

Lego hat die größte Weihnachtskampagne der Unternehmensgeschichte gestartet und sich dafür der Kreativität von Kindern und Katy Perry bedient.

Anzeige

Die Lego-Gruppe wollte zu Weihnachten nicht wieder mit einem klassischen Weihnachtsfilm herauskommen. Wollte Weihnachten nicht darstellen, als sei es ein Fest für die Kinder, die damit aber eigentlich gar nichts zu tun haben. Darum übertrugen die Herren der bunten Bausteine die Kreation der Kampagne an die kreativsten Köpfe der Welt: die Kinder. Dabei ging man in Billund sogar noch einen Schritt weiter. Man ließ die Jungen und Mädchen nicht nur erzählen, wie sie sich Weihnachten vorstellen, man überließ ihnen sogar die Kontrolle hinter der Kamera. Ihre Aufgabe haben die jungen Kreativen sehr Ernst genommen. Sie entwarfen und bauten ein Fahrzeug das ihnen hilft, Geschenke auszuliefern und die Gemeinschaft in der Weihnachtszeit zusammenzubringen.

Der große Lego-Weihnachtsfilm 2022

Im großen Weihnachtsfilm dann spielt genau dieses Fahrzeug die Hauptrolle. Anstatt leise rieselndem Schnee, einer Festtafel und der üblichen Bescherungszeremonie wird gezeigt, wie Kinder spielerisch ihren Weg finden und Hindernisse auf ihrer Reise zur Übergabe der Geschenke überwinden. Die Botschaft der Kampagne hebt hervor, dass Spiel, nicht Perfektion, der beste Weg ist, Menschen zusammenzubringen. Diese Aussage beruht auf Ergebnissen der neuen Lego-Studie, nach der die überwiegende Mehrheit (84 %) der Kinder gern mehr mit ihren Eltern spielen würde.

Katy Perry als „Miss Poppins“

Aber natürlich wäre es nahezu unverantwortlich gewesen, hätte Lego die Kinder in dem Film völlig ohne Aufsicht gelassen. So kam Katy Perry ins Spiel. Sie ist nicht nur die erfolgreichste Musikerin aller Zeiten, sie outete sich auch längst als begeisterter Lego-Fan und Sammlerin. Der Spot zeigt, wie eine Gruppe von Kindern nach draußen rennt, um von ihr in einem von Lego-Steinen inspirierten Outfit begrüßt zu werden und auf einem überlebensgroßen Lego-Fahrzeug zu fahren, das die Kinder gerade gemeinsam gebaut haben. Unterlegt ist die Geschichte mit dem Katy-Perry-Hit „Firework“, der von Selbstbestimmung, Selbstvertrauen und der eigenen Persönlichkeit erzählt.

Die vom Kreativteam der Lego Agency entwickelte, voll integrierte globale Weihnachtskampagne wird im TV, Digital, Out-of-Home, Social und E-Commerce sowie in Lego-Stores in 35 Märkten ausgespielt. Der Film wird durch weitere Inhalte mit Katy Perry ergänzt, darunter Videos von Kindern, die sie interviewen, und ein Blick auf den Bau eines Geschenks im Rahmen der Initiative #BuildToGive, die dieses Jahr zum sechsten Mal parallel zur Weihnachtskampagne läuft.

Mit #BuildtoGive sollen Kinder und Familien auf der ganzen Welt aufgerufen, eine Lego-Kreation zu bauen, um ein Lego Set an ein Kind in Not zu verschenken. Nach dem Bau muss das Werk nur noch bis Ende Dezember in den sozialen Medien oder auf Lego Life unter dem Hashtag #BuildToGive geteilt werden. In diesem Jahr will das Unternehmen eine Rekordzahl von zwei Millionen Sets an Kinder in Krankenhäusern, Kinderheimen und sozial schwachen Gemeinden verschenken.

Credits:
Auftraggeber:
Lego Group, Billund; Agentur: The Lego Agency, Billund, Nicole Taylor (SVP), Lucas Reynoso Vizcaino (Global Creative Lead), Julie Koch, Gonzalo Torres Arce, Martin Rathschau BNielsen (Creative Team), Julie Regis (Global Brand and Markets Partner), Simran Khaira (Sr. Global Communication Partner), Sonal Jhuj (Global Brand Strategist), Richard Yardley (Global Communication Strategist), Natalie Williams (Social Strategist), Malene Kallestrup, Roman Melo, Preben Gregers Jespersen (Global Project Manager), Charlie Cooper Henniker (Head of Production), Uffe Bryld (Senior Lead Producer), Elaine Lee (Producer), Mette Soegaard Lorenzen (Senior Film Production Manager), Lene Williams (Post Production Manager), Kenneth Sanchez (Senior Content Planner), Alero Dawn Akuya, Lisa Nash, Charlotte Lor (Brand Global Marketing Development Team); Filmproduktion: Stink, Paris, Traktor (Director/Producer), Helene Segol (EP); Service Production: Icon Films, Sofia, Emil Rangelov (EP), Millen Nickolov, Gergana Kuzmova (Producer), Galabena Botova (Production Manager), Sophie Winqvist (DOP), Markéta Korinkova (Production Designer), Eva Vento (Art Director), Djanina Baykoucheva, Dora Somova (Costume Designer), Heather Picchiottino (Costume Design Katy Perry), Ben Gill (1st AD), Rozaliya Dimitrova (Magic Unit Director), Saam Gabbay (Magic Unit Director/DoP); Editorial: Final Cut, London, Amanda James, Leah Burton (Editors), Josh Chadwick (Editors Asst.), Nikki Porter (Edit Producer); Sound Design: Machine Sound, London, Patch Rowland, Alex Bingham, Chas Langston (Sound Designer), Brice Cagan, Alex Bingham (Music Composer Passion Films), Ghazal Zargar Elahi, Rebecca Boswell, Amber Clayton (Sound & Music Producer); Music Hero Film: Katy Perry/Universal Music; Grading: Company 3, London, Jean-Clement Soret, Matthieu Toullet (Colorist), Ellora Soret, Kerri Aungle (Color Producer), Post Production: The Mill, London, Chris Allen (EP), Solomon Tiigah (VFX Producer), Lora Nikolaeva (VFX Supervisor), Ted Harrison (CG Supervisor), Vanessa Duquesnay, Loredana Gangemi, Davide Metti (2D-Team), Jack Enever, Arnau Gilabert, Platon Filimonov, Jean Grandgirard (3D-Team), Mack Knights (Animation Lead), Marion Strunck (Animation), Maximilian Mallmann (Rigging), Filip Popov, Rodrigo Jimenez-Baena (On Set Supervisors)

Anzeige