Anzeige

Offensive chinesischer E-Autos

Nio fährt auf Diffferent ab

Ein Nio in Berlin zum Launchevent – Foto: Nio

Die Strategieberatung Diffferent unterstützt und berät Nio, einen chinesischen Hersteller von Elektroautos, beim Markteintritt in Deutschland. In einem Pitch sicherte sich die Syzygy-Tochter den Neukunden, der kürzlich zum Deutschland-Start einen Launchevent in Berlin durchführte.

Anzeige

Das Mandat von Diffferent beim Startup Nio, es liefert erst seit 2018 Modelle in China aus, beinhalte unter anderem die Definition des strategischen Rahmens für die Markteinführung sowie die Entwicklung der Markenzielgruppe in Deutschland. Laut Diffferent gehört zum Auftrag außerdem, die in China und Norwegen (Marktstart 2021) „schon erfolgreiche“ Community-Strategie von Nio für den deutschen Markt zu adaptieren, wobei es den ursprünglichen Marketingansatz so weit wie möglich beizubehalten gelte.

„Für uns ist Nio ein besonderer Kunde, zahlt das Unternehmen als Hersteller von Premium-Elektrofahrzeugen und Anbieter eines nachhaltigen Ökosystems rund um Elektromobilitäts-Leistungen und -Services auf unsere Strategie des neuen Wachstums ein“, sagt Kristina Bonitz, CEO von Diffferent. Ein USP des Unternehmens ist die Akkuwechselstation.

„Neben den exzellenten, in engem und co-kreativem Austausch erzielten Ergebnissen schätze ich diffferent auch als strategischen Sparringspartner auf Augenhöhe“, so Christian Wiegand, Head of User Development und verantwortlich für Marketing und Kommunikation in Deutschland.

Der hiesige Start erfolgt übrigens mit den zwei Limousinen ET 7 und ET 5 sowie dem SUV EL 7.

Lesen Sie hier unseren großen Bericht über die Newcomer aus China in Deutschland und deren Richtungen in Werbung und Marketing

Anzeige