Anzeige

Nachfolge von Michael Reinhard

Ivo Knahn wird Chefredakteur der Mediengruppe Main-Post

Ivo Knahn

Ivo Knahn wird "Main Post"-Chefredakteur - Foto: Chris Weiss

Wechsel an der Spitze der Mediengruppe Main-Post: Ivo Knahn (46) wird zum 1. Oktober Chefredakteur und löst damit Michael Reinhard (64) ab, der in Ruhestand geht. Knahn war seit 2017 stellvertretender Chefredakteur und hat laut der Gruppe in den vergangenen Jahren „maßgeblich die digitale Transformation der Redaktion gesteuert und verantwortet“.

Anzeige

Mehr als 21 Jahre lang war Reinhard Chefredakteur in Würzburg. Sein Nachfolger Ivo Knahn, geboren und aufgewachsen in Marktheidenfeld nahe Würzburg, hat bei der „Main-Post“ volontiert und dort zunächst als Lokalredakteur gearbeitet. Anschließend hat er unter anderem das Magazin „Neun7″ aufgebaut und redaktionell geleitet, das 2008 mit dem Adenauer-Preis für Lokaljournalismus (Kategorie Magazine) ausgezeichnet wurde. Die Erfahrungen aus dem Magazinbereich brachte Knahn dann ein, um die Art Direktion und damit ein vielfach ausgezeichnetes Gestaltungskonzept der „Main-Post“ aufzubauen. Bevor er die Position des Transformationsmanagers übernahm, war Knahn zuständig für Content-Development bei der Tochterfirma Main-Post Digitale Medien. Seit September 2017 war er stellvertretender Chefredakteur und Motor der Transformation der Gesamtredaktion.

Sein Stellvertreter Achim Muth hat seit 2017 als Leitender Redakteur im Themenmanagement die Inhaltsplanung- und Erstellung von rund 70 Reporterinnen und Reporter der „Main-Post“ zentral gesteuert. Muth ist seit 1991 bei der „Main-Post“. 1994 wechselte er aus dem Lokalen in die Sportredaktion und begleitete als Reporter u.a. über viele Jahre die Fußball-Nationalmannschaft. 2009 baute Muth eine regionale Reportereinheit auf, die er bis 2017 leitete. Der 55-Jährige ist verheiratet und Vater einer Tochter.

Zur Chefredaktion der „Main-Post“ gehören neben Ivo Knahn und Achim Muth die Leitende Redakteurin Britta Buss sowie die Leitenden Redakteure Andreas Kemper und Tobias Köpplinger.

app

Anzeige