Anzeige

Pierre Türkowsky, Co-Geschäftsführer

Wie „Mit Vergnügen“ sein Geschäft in der Coronakrise umstellen musste

Pierre Türkowsky ist Co-Geschäftsführer von "Mit Vergnügen" - Foto: Wiebke Jann

Was macht ein Veranstaltungsmagazin, wenn die Welt stillsteht? So geschehen während der Pandemie. „Mit Vergnügen“ hat in dieser Zeit Flexibilität bewiesen, spontan Inhalte und Geschäftsbereiche umgestellt. Warum die Pandemie so letztlich zum Erfolg für das Unternehmen wurde, erklärt Co-Geschäftsführer Pierre Türkowsky im MEEDIA-Gespräch.

Anzeige

„Mit Vergnügen“ ist vor zwölf Jahren ursprünglich als Digitalagentur und Blog in Berlin gestartet. Über die Jahre wuchs ein kleines Medienunternehmen mit Veranstaltungsmagazinen in drei weiteren Städten sowie einem Reisemagazin und einer aufstrebenden Podcast-Sparte. Diese ist mittlerweile sogar so erfolgreich, dass Co-Gründer Matze Hielscher zuletzt seinen Geschäftsführer-Posten abgegeben hat, um sich voll auf den Audio-Ausbau zu konzentrieren. Im MEEDIA-Gespräch erklärt Co-Geschäftsführer Pierre Türkowsky, warum die Corona-Pandemie „Mit Vergnügen“ nicht zurückgeworfen hat, obwohl die Event-, Gastronomie- und Musikbranche stillstanden. Und er……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angebot!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige