Anzeige

München, Berlin, Hamburg

David + Martin starten in Hamburg mit Amelie Pamp, Thomas Heinz und Stephan Rebbe

Amelie Pamp und Thomas Heinz leiten David + Martin in Hamburg – Foto: David + Martin

Die Agentur David + Martin wächst weiter. Zum ersten Januar 2023 öffnet nach München und Berlin auch ein Hamburg-Ableger seine Pforten. Mit von der Partie ist niemand Geringerer als Kolle-Rebbe-Gründer Stephan Rebbe.

Anzeige

Pünktlich zum 1. Januar 2023 und nur ein Jahr nach dem Berliner Standort, eröffnen David Stephan und Martin Eggert unter der Leitung von Amelie Pamp und Thomas Heinz einen David + Martin-Ableger in der Hamburger Innenstadt. Und haben dabei prominente wie erfahrene Unterstützung: Als Mitgesellschafter und Mentor haben die beiden niemand geringeren an Bord geholt als Stephan Rebbe, Gründer und Namensgeber von Kolle Rebbe.

Die Meldung über die Eröffnung des Hamburger Standorts kommt erstmal nicht überraschend. Ein entsprechendes Hirngespinst gibt es bereits länger. Eigentlich seit Jahren, im Juli wurde es dann öffentlich.

Dass dieses Hirngespinst nun so schnell Realität wird, hätte Martin Eggert nach eigenem Bekunden selbst nicht gedacht. Dazu beigetragen hat vor allem die Personalie Amelie Pamp. Sie sitzt in Hamburg, betreut hier schon die Kunden Beiersdorf und Fielmann. Und hat sich in den vergangenen drei Monaten, in denen sie die Münchener in der Hansestadt vertritt, in die Kultur der Kreativschmiede laut Eggert komplett eingefunden. Entsprechend wird sie den Hamburger Standort, der sein Zuhause in einem ehemaligen Mehlspeicher an der Esplanade bereits gefunden hat, als Geschäftsführerin Beratung und Operations leiten.

Als Kreativgeschäftsführer wird ihr Thomas Heinz zur Seite stehen. Heinz ist aktuell noch in gleicher Position bei Accenture Song, ursprünglich Kolle Rebbe, unter Vertrag. Im Laufe seiner Karriere war der international mit Kreativawards ausgezeichnete Kreative insgesamt acht Jahre bei Interone, zuletzt als Executive Creative Director. Ab 2015 baute er als Digital Creative Director die Digital-Unit bei Antoni in Berlin auf. Im November 2016 folgte der Wechsel zurück nach Hamburg, in die Speicherstadt zu Kolle Rebbe. Zuerst als Bodenleiter, später als Executive Creative Director. 2020 folgte die Berufung in die Geschäftsführung, in der er seitdem die Themen Kreation, Digitial und Innovation verantwortet.

„Mit Thomas haben wir einen ausgewiesenen Digital-Kreativen, Social- und CX-Spezialisten verpflichtet. Aber vor allem jemanden, der perfekt zu unserer Philosophie und unseren Werten passt. Er will nach den letzten Jahren endlich neue Wege gehen, ist genauso hungrig auf Neues und wird vor allem unsere Kompetenz in der digitalen Welt noch einmal deutlich ausbauen. Gerade in Zeiten, in denen immer mehr Unternehmen auf neue Technologien wie das Metaverse, NFTs und sonstige Blockchain basierte Modelle setzen, wird er uns mit seinem Know How extrem weiterhelfen“, sagt David Stephan zum neuen Partner im Team. Sowohl Pamp als auch Heinz werden in Hamburg Gründungsgesellschafter und Partner der Agentur.

„Ich fand es ein großartiges Zeichen von Mut und Demut in einem, sich nach Berlin erneut so zu öffnen und eine gewisse Form von ,Seniorität‘ mit an den Tisch zu nehmen.“

Stephan Rebbe

Ebenfalls zum Start mit dabei ist Stephan Rebbe. Er wird den Hamburger Standort als Mentor und Mitgesellschafter unterstützen und mit Rat und Tat zur Seite stehen. Rebbe gründete 1994 gemeinsam mit Stefan Kolle die Agentur Kolle Rebbe, aus der er 2015 ausstieg. Seitdem ist er als freier Berater und Investor am Markt. Der Kontakt zu ihm kam über Martin Eggert zustande. Dass er zumindest Amelie Pamp aus früheren Zeiten bei Kolle Rebbe gut kennt, dürfte ebenfalls etwas mit seinem Engagement zu tun haben. Rebbe selbst sagt: „Mit Amelie und Thomas sind da zwei ganz großartige Gründer:innen gefunden, die das super machen werden. Und wenn es dann doch mal einen Rat, eine Meinung oder etwas mehr Erfahrung braucht, bin ich gerne da und setze mich mit an den Tisch. Außerdem hat es auch etwas von Inklusion, der älteren Generation nochmal etwas Redezeit zu geben und sie nicht auszublenden. David + Martin ist für mich die spannendste Agentur in Deutschland mit einzigartigen Gründerpersönlichkeiten und ich fand es ein großartiges Zeichen von Mut und Demut in einem, sich nach Berlin erneut so zu öffnen und eine gewisse Form von ,Seniorität‘ mit an den Tisch zu nehmen. Ich hoffe nicht nur wegen meiner grauen Haare, sondern auch weil ich hier und da etwas beitragen kann, darf und soll. Diese unkomplizierte, kreative und mutige Art begeisterte mich seit langem, und als ich gefragt wurde, ob ich ein Teil davon werden möchte, fiel die Antwort leicht und schnell.“

Anzeige