Anzeige

Neugründung

Hamburg hat eine neue Werbeagentur: WvonZ

Foto: Imago

In Hamburg startet jetzt die Agentur Wallek von Zitzewitz, kurz WvonZ. Hinter ihr stehen Thomas Wallek und Friedrich von Zitzewitz. Sie kennen sich durch gemeinsame Zeiten in der Serviceplan-Gruppe.

Anzeige

JUK von Zitzewitz ist die Vorgängeragentur von WvonZ. Zu ihr kam von Zitzewitz 2016, Wallek Anfang  2021 (MEEDIA berichtete). JUK von Zitzewitz ist eine Hamburger Werbeagentur mit langer Tradition, sie firmierte etliche Jahre unter dem Namen Johannsen und Kersting.

In einem Post auf LinkedIn geben sich Wallek und von Zitzewitz unter ihrem neuen Namen zu erkennen. „Jetzt haben wir einen maßgeschneiderten Auftritt, der exakt zu uns passt und modern und kraftvoll von unserem Anspruch an Kreativität spricht“, sagt Kreativchef von Zitzewitz. Wallek agiert als Beratungschef und hat die Nachfolge von Holger Johannsen angetreten, der im Frühjahr 2021 gestorben ist.

https://www.linkedin.com/posts/wvonz_jetzt-neu-aus-juk-von-zitzewitz-wird-wvonz-activity-6964866561031421952-HJJe?utm_source=linkedin_share&utm_medium=member_desktop_web

Laut den beiden Geschäftsführer haben sie der Agentur eine strategische Neu-Positionierung verpasst. Dafür wurde der Begriff „Systemische Werbemanufaktur“ erschaffen. Wallek: „Das Systemische bezeichnet einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem wir nie nur das einzelne Stück Kommunikation betrachten, sondern immer die Vernetzung mit allen Werbemitteln, allen Touchpoints sowie die Gesamtstrategie berücksichtigen. Dieser Ansatz ist ganz stark aus unserer Arbeit für unseren größten Kunden – der ECE – entstanden. Hier betreuen wir über 30 Shoppingcenter und sind bei der Menge an Kommunikation unbedingt auf perfekt eingespielte Systeme und Prozesse angewiesen.“

Auch aus dem Kundenportfolio gebe es Neuigkeiten. So betreut WvonZ seit Anfang des Jahres die BMW Bank als Leadagentur. WvonZ hatte sich dafür in einem Pitch durchgesetzt. Der Etat umfasst die Kommunikation für die Loyalitätsplattform „Drivers Club“, die Regelkommunikation der BMW Bank und Social Media. Neu ist auch eine TV-Kampagne für den Kunden Easee, die seit der zweiten Augustwoche läuft. Easee ist ein norwegischer Hersteller von Laderobotern für E-Autos.

rk

Anzeige