Anzeige

TV-Quoten

„Dänemark-Krimi“-Wiederholung im Ersten holt 20 Prozent

Eine Krimi-Wiederholung im Erstem war am Donnerstag Tagessieger – Foto: ARD Degeto/Manju Sawhney

Auch wenn die Wiederholung des „Dänemark-Krimi: Raubnächte“ im Ersten gestern Abend rund zwei Mio. Zuschauer weniger anlockte als die Erstausstrahlung im Oktober 2021, war sie doch das meist gesehene Programm des gestrigen Tages.

Anzeige

Mit 4,56 Mio. Zuschauern (MA: 20,5 Prozent), das sind rund zwei Millionen Zuschauer und knapp drei Prozentpunkte weniger als bei der Erstausstrahlung im Oktober vergangenen Jahres, war die Wiederholung des „Dänemark-Krimi – Rauhnächte“ im Ersten gestern das meist gesehene Programm im deutschen Fernsehen. Die Wiederholung der ZDF-Komödie „Mich hat keiner gefragt“ kam gestern Abend auf 3,28 Mio. Zuschauer (MA: 14,8 Prozent), ein Minus von gut 800.000 Zuschauern und knapp dreieinhalb Prozentpunkten im Vergleich zur Erstausstrahlung im August vergangenen Jahres.

Bei den 14- bis 49-Jährigen stand die ZDF-Komödie mit einem Marktanteil von 8,2 Prozent gestern höher im Kurs als der ARD-Krimi (6,8 Prozent). Primetimesieger in dieser Zielgruppe war RTL, wo das „Bachelorette“-Finale auf einen Marktanteil von 12,4 Prozent kam. Auf exakt zehn Prozent kam gestern die ProSieben-Show „Das große Promi-Büßen“; ein Plus von knapp eineinhalb Prozentpunkten im Vergleich zur Vorwoche.

Das Kabel-eins-Format „Achtung Abzocke: Urlaubsbetrügern auf der Spur“ kam gestern auf einen 14/49-Marktanteil von 6,5 Prozent, für das „Sat.1-Spezial: Der Urlaubscheck“ standen 4,7 Prozent zu Buche, für die Kinokomödie „Girls‘ Night Out“ bei Vox 4,3 Prozent. Für „Die Traumhochzeit von Caro & Daniel“, in der sich die beiden Stars der RTLZWEI-Daily „Köln 50667“, Caroline Noeding und Daniel Peukmann live das Ja-Wort gaben, interessierten sich 2,8 Prozent der 14- bis 49-Jährigen.


Hinweis: Dieser Text erschien zuerst bei Blickpunkt:Film, das wie MEEDIA zu Busch Glatz gehört.

Anzeige