Anzeige

Kampagne des Monats

Royal Ontario Museum zeigt die Geschichte der Menschheit in sechs Minuten

Die Geschichte der Menschheit ist vor allem geprägt von Geld und Macht – Foto: ROM

Das ROM (Royal Ontario Museum) versetzt die Menschen in einem neuen Kampagne-Video in den „Mutterleib Erde“ und erzählt aus der Sicht eines ungeborenen Kindes die Geschichte aller Menschen, die jemals gelebt haben.

Anzeige

Eckart Tolle sagte einmal: „Du bist das Universum, das sich für eine kurze Zeit als Mensch ausdrückt“. Was so einfach klingt, ist es gar nicht. Jedenfalls nicht, wenn man länger darüber nachdenkt.

Das sechsminütige Video „Immortal“ erzählt die Geschichte der Menschheit, von der Antike bis heute. Es hegt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und schon gar nicht auf eine reale Zeitachse. Es erzählt die Geschichte eines ungeborenen Kindes im Mutterleib.

„Immortal“ zeigt die Geschichte der Menschen aus der Sicht eines Embyos.

Die Mutter ist die Erde. Der Embryo schildert im Voice Over eine Reihe von Momenten, Handlungen und Empfindungen ohne dabei direkt auf die Zeit Bezug zu nehmen. „Ich werde auf den Flüssen von Turtle Island paddeln, in eine reiche Familie hineingeboren werden und mit 19 Jahren als Pharao in Ägypten sterben. Ich werde enthauptet werden. Ich werde ein Mädchen sein. Ich werde Schande über mich bringen. Ich werde eine Pandemie durchleben. Oder in einer Pandemie sterben“, hört man beispielsweise. Der gesamte Film wurde in Zeitlupe gedreht und so bearbeitet, dass er wie unter Wasser – sozusagen im Fruchtwasser – gedreht erscheint.

Das Ziel ist, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, dass man, wenn man ins Museum geht, nicht einfach Objekte anguckt. Vielmehr soll man sie als Tore zur Menschheit verstehen. „Jedes Objekt im ROM ist eine Pforte zu Geschichten mit der Relevanz, die für etwas stehen können, mit dem wir heute konfrontiert sind, und die wichtige kulturelle Gespräche auslösen. ,Immortal’ spricht als Plattform das Vermächtnis dieser Objekte und die Unsterblichkeit dieser Geschichten an“, sagt Lori Davison, Marketing- und Kommunikationsleiterin des Museums.

Hintergrund ist natürlich auch, möglichst viele Menschen für einen Besuch des ROM zu interessieren. Entsprechend breit wird die Kampagne den gesamten Sommer über gestreut. Die Langversion läuft in Kinos und auf YouTube. Außerdem gibt es Kurzfassungen in den sozialen Medien und Out of Home.

Credits:
Auftraggeber: Royal Ontario Museum, Toronto, verantwortlich: Lori Davison (Chief Marketing Officer), Kathryn Brownlie (VP, Brand and Marketing), Sally Tindal (VP, Communications); Agentur: Broken Heart Love Affair, Toronto, Denise Rossetto, Carlos Moreno, Todd Mackie (Chief Creative Officers), Jay Chaney (Strategy), Bev Hammond, Joline Matika, Carlos Game-Garcia, Olivia Cousineau (Agency Team), Erica Metcalfe (Agency Producer), Shaunoh Wilson (Culture Consultant); Filmproduktion: Scouts Honour, Toronto, Simon Dragland, Rita Popielak (Executive Producers), Mark Zibert (Regie/DOP), Eric Kaskens (DOP), Tricia Zaremba (Creative Research); Production Service: Moonlightning Films, Kapstadt, Shayne Brookstein (Executive Producer), Suzanne Currie (Line Producer), Naobie Noisette (Production Designer), Ruy Filipe (Costume Designer); Prosthetics: Cosmesis, Kapstadt; Casting: Kamikaze Casting, Kapstadt, Lea-Anne Hendrickse (Casting Director), Shasta Lutz (Indigenous Casting); Schnitt: Nimiopere Editorial, Toronto, Julie Axell (Executive Producer), Graham Chisholm (Editor), Griffin Stobbs (Assistant Editor); CG/VFX: Motif Studios, Kapstadt, Craig Parker (VFX Artist), Jacques Bock (Executive Producer); Colour: Alter Ego Post, Toronto, Wade Odlum (Colourist/VFX), Hilda Pereira (Executive Producer), Genna Mcauliffe (Senior Producer); VFX (Additional): Tantrum Studio, Toronto, Dominik Bochenski (VFX Artist); Audio: Rajakovic Electric, Toronto, Mark Rajakovic (Composer/Audio Director), Nicole Rajakovic (Executive Producer), Aaron Mccourt (Mix&Sound Design), Alana Bridgewater (Voice Over); Grafikdesign: Leo Burnett Design, Toronto, Lisa Greenberg (Chief Creative Officer), Man Wai Wong (Head of Design), Kim Le (Account Head)

Anzeige