Anzeige

Online-Media

Crossmedia baut Digitalbereich aus und befördert Michael Schmitz

Michael Schmitz – Foto: Crossmedia

Crossmedia ernennt mit Michael Schmitz (41) erstmals einen Managing Partner explizit für die Digital Specialties. Der Bereich, zu dem Search, E-Commerce / Performance, Ad Operations, Social Media Advertising und Programmatic gehören, ist stark gewachsen, teilt die Düsseldorfer Agentur mit.

Anzeige

Schmitz ist seit 2006 an Bord der Mediaagentur, wo er seine Karriere im Bereich Search Engine Advertising (SEA) begann und Crossmedia zu „eine der führenden Paid-Social-Agenturen in Deutschland“ machte. In seiner neuen Rolle wird es Schmitz‘ Aufgabe sein, die verschiedenen Teildisziplinen weiter zu entwickeln und die Kollaboration zwischen Agentur und Kunde zu intensivieren. In den vergangenen Monaten hat Crossmedia die Führung der einzelnen Spezialbereiche bereits durch Neuzugänge wie Samuel Andratschke und Benjamin Dietrich (beide vorher OMD) sowie Beförderungen aus den eigenen Reihen gestärkt, heißt es. So wurden die beiden Crossmedia-eigenen Digitalexpertinnen Svenja Erdmann und Giang Nguyen zur gemeinsamen Führungsspitze für Nucleus (Unit für Programmatic) ernannt.

„Durch die zu erwartende noch weiter voranschreitende Fragmentierung der digitalen Möglichkeiten und die sich rasant beschleunigende digitale Transformation, steht der ganze Markt vor großen Herausforderungen. Meine Aufgabe ist es, Impulsgeber für Innovation, neue Tools, Planungsansätze und Prozesse zu sein und unser Angebot immer weiterzuentwickeln“, so Schmitz.

Die inhabergeführte Mediaagentur beschäftigt nach eigenen Angaben insgesamt 600 Mitarbeiter – weitere Standorte gibt es zum Beispiel in Hamburg und Berlin. Zum Kundenportfolio gehören unter anderem Aktion Mensch, Bundeswehr, Etihad, Gustavo Gusto, Heycar, Lichtblick, Lidl, Suzuki, Tamaris und Tommy Hilfiger.

rk

Anzeige