Anzeige

Angebote für KMUs

Funke übernimmt Mehrheit an Digitalagentur Baseplus

Gebäude der Funke Mediengruppe

Funke Mediengruppe in Essen – Foto: Imago

Funke Digital kauft zum Juli 2022 70 Prozent der Viersener Digitalagentur Baseplus Digital Media. Das von Geschäftsführer Alexander Rüben geleitete Businesscluster will „zu einem führenden Anbieter für regionales und branchenspezifisches Online-Marketing in Deutschland werden“, so das Unternehmen.

Anzeige

Aktuell bietet Baseplus neben Webentwicklung, Suchmaschinenmarketing und Social-Media-Marketing auch individuelle E-Commerce-Lösungen an. Neue Geschäftsfelder sind in Planung, so Funke Digital.

Branimir Witt hat 2005 die Agentur gegründet. Funke verspricht die Übernahme aller 33 Mitarbeitenden und will in den kommenden Monaten zusätzliche Stellen schaffen. Als Geschäftsführer bleibt der seit 2013 im Unternehmen arbeitende Marvin Schlusen an Bord. „Ich spüre gegenüber meinen Mitarbeitenden eine große soziale Verantwortung. Die Herangehensweise von Funke, alle Mitarbeitenden zu übernehmen, hat mich neben der integreren Einhaltung der anderen Zusagen, final überzeugt“, sagt Baseplus-Gründer Branimir Witt.

Witt „wird die Übernahme als Gesellschafter begleiten und Funke anschließend als Berater mehrjährig erhalten bleiben“, sagt Stephan Thurm, Chief Digital Officer Funke.

Zu Funkes Digitalbusiness gehört auch zum Beispiel Cleverdigital und die Beteiligung WinLocal. Das Medienunternehmen zielt dabei vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen. So programmiert Baseplus schon heute eine Vielzahl von Websites, insbesondere im Markt der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Auch die hierfür eigens geschaffene Marke Klinika ist ein Teil des Zukaufs.

app

Anzeige