Anzeige

Neues Format

Spiegel.de startet eigenen Stories-Bereich

Verlagsgebäude an der Ericusspitze – Foto: Der Spiegel

Spiegel.de hat einen Stories-Bereich eingeführt. Damit lehnt sich die digitale Plattform des „Spiegel“ an die Machart vieler Social-Media-Apps an, um Inhalte für Nutzer attraktiver zu präsentieren.

Anzeige

„Kopenhagen: Mehrere Tote nach Schüssen“, „Ahrtal: Überlebende erinnern sich an die dramatische Flutnacht“: Spiegel.de hat einen schnellen Nachrichtenüberblick in einem eigenen „Stories-Bereich“ gestartet. Damit will die Plattform einen schnellen und kompakten Überblick über die wichtigsten Nachrichten des Tages schaffen, teilt spiegel.de in eigener Sache mit. 

Teil des Stories-Bereichs seien auch „Highlights von Spiegel +“, die als Stories aufbereitet werden. Sie Stories-Leiste soll künftig einen festen Platz auf spiegel.de und in der App im oberen Bereich der Startseite von spiegel.de bekommen, heißt es.

Zu erkennen sei der Stories-Bereich an der Überschrift „News und Stories“. Das Stories-Angebot sei kostenfrei, für den Zugang zu verlinkten Texten von Spiegel+ benötige man „ein entsprechendes Abonnement.“ Das neue Stories-Format wird beim „Spiegel“ von einem jungen Team aus Josephine Kanefend, Jannis Große, Petra Maier, Philipp Dreyer, Luisa Höppner und Sebastian Maas betreut. Das neue Format passe perfekt aufs Smartphone: Die Stories laufen hochkant ab und füllen den Smartphone-Bildschirm voll aus. 

ARD und ZDF bereits mit Stories-Format vertreten

Mit dem neuen Format lehnt sich spiegel.de an die Machart gängiger Social-Media-Apps an, um ihre Inhalte medial noch besser zu vermarkten. Die Plattform folgt damit anderen Medien, die bereits auf das Story-Format setzen. Die ARD etwa hat in einem eigenen Topbereich in der „Tagessschau“-App die aktuellen News des Tages als kurze Stories zusammengefasst. Auch das ZDF setzt in der ZDFheute -App auf das Smartphoneformat – interaktive Stories können dort vertikal wie bei Tiktok gescrollt werden, die anderen Angebote werden horizontal ausgespielt.

 ZDFheute und dies Tagesschau-App (rechts) setzen bereits auf das Stories-Format in der App. – Screenshot App
ZDFheute und dies Tagesschau-App (rechts) setzen bereits auf das Stories-Format in der App. – Screenshot App

lip, ts

Anzeige