Anzeige

ARD-Aktuell-Chefredaktion bleibt an Bord

ARD verlängert Vertrag von „Tagesthemen“-Moderator Ingo Zamperoni

Ingo Zamperoni moderiert die "Tagesthemen" – Foto: NDR/Hendrik Lüders

Die Verträge der Chefredaktion von ARD-Aktuell werden um drei Jahre bis zum 30. September 2025 verlängert. Damit bleibt Marcus Bornheim Erster Chefredakteur von ARD-Aktuell, Helge Fuhst Zweiter Chefredakteur und Juliane Leopold Chefredakteurin Digitales. Auch der Vertrag mit Ingo Zamperoni wurde verlängert, er soll für weitere drei Jahre die ARD „Tagesthemen“ moderieren.

Anzeige

Darauf haben sich die Intendantinnen und Intendanten der ARD auf Vorschlag des NDR-Intendanten Joachim Knuth bereits auf ihrer Sitzung am 5./6. April 2022 in Saarbrücken verständigt. Am vergangenen Freitag, dem 17. Juni, hat der NDR-Verwaltungsrat zugestimmt. Das Ergebnis verkündete nun die ARD.

„Journalistisch und organisatorisch herausfordernde Zeiten geführt“

„Ob ‚Tagesschau‘, ‚Tagesthemen‘, tagesschau.de, ‚Tagesschau24‘ oder die Angebote in Social Media – das umfangreiche Informationsangebot von ARD-Aktuell ist eine verlässliche Anlaufstelle für Millionen von Menschen – nicht nur in Krisenzeiten. Das Team der Chefredaktion hat das Nachrichtenhaus durch journalistisch und organisatorisch herausfordernde Zeiten geführt, die Berichterstattung während der Corona-Pandemie zu jeder Zeit sichergestellt. Ingo Zamperoni ist ein hervorragender Moderator und Journalist. Sein Moderationsstil ist souverän und professionell, er besticht in Interviews durch eine Mischung aus Hartnäckigkeit und Charme und kann komplexe Sachverhalte anschaulich und nachvollziehbar erklären. Das zeigt er auch in seinen Dokumentationen für die ARD“, sagt Joachim Knuth, NDR Intendant.

app

Anzeige