Anzeige

Nach über 20 Jahren

McDonald’s verliert CMO Susan Schramm

Susan Schramm verlässt McDonald's – Foto: McDonald's

Als erste Frau in der Unternehmensgeschichte verantwortete Susan Schramm seit November 2016 als Vorständin und CMO das Marketing bei der Fastfood-Kette McDonald‘s Deutschland. Sie war zudem Mitglied des globalen Marketing Leadership Boards. Jetzt geht sie weg.

Anzeige

Nach über 20 Jahren im Unternehmen wird die Managerin Susan Schramm die Marke „auf eigenen Wunsch verlassen“, wie der US-Konzern verkündet. Ihre Nachfolge will McDonald‘s „in Kürze bekanntgeben“. Die hiesige Niederlassung griff in den vergangenen Jahren bei einer Neubesetzung des CMO-Jobs zumeist auf eigene Mitarbeitende zurück.

Schramm will „beruflich noch einmal neue Wege einschlagen“. Sie startet ihre Karriere bei der Agentur Heye DDB, die in der Vergangenheit für McDonald’s gearbeitet hat. Sie war auch bereits mal bei der Zentrale des Konzern in Chicago tätig, ihr bisheriges Arbeitsleben war also sehr geprägt von der Marke.

„Mit Susan verlieren wir eine sehr geschätzte Führungspersönlichkeit, die über McDonald‘s hinaus aufgrund ihrer hohen Marketing-Expertise in der ganzen Branche sehr angesehen ist. Für die Marke McDonald‘s hat sie über viele Jahre in verantwortlicher Funktion großes Renommee aufgebaut. Unser Dank gilt Susan für alles, was sie erfolgreich erreicht und geschaffen hat. Im Namen des gesamten Boards wünsche ich ihr für die Zukunft nur das Beste“, so Mario Federico, CEO McDonald’s Deutschland und Luxemburg.

Aktuell arbeitet die Marke mit Scholz & Friends zusammen, einen Pitch den Schramm selbst anschob.

app

Anzeige