Anzeige

E-Autos

Odaline legt erste große Arbeit für EnBW vor

Nico Rosberg ist seit letztem Jahr Werbetestimonial bei EnBW – Foto: EnBW

Die noch junge Agentur Odaline hat nach Beratungsprojekten für den Energieriesen EnBW eine Aktivierungskampagne für dessen E-Mobilitätsangebot gestartet: Ex-Rennfahrer Nico Rosberg lädt zum EnBW HyperCup ein. Auch Influencer sind am Start.

Anzeige

Herzstück der EnBW-Elektromobilität ist das EnBW HyperNetz, das europaweite Ladenetz für E-Autos. In Deutschland betreibt das Unternehmen mit über 700 eigenen Schnellladestandorten das größte Schnellladenetz des Landes, heißt es in einer Mitteilung von Odaline. Um neue Zielgruppen zu aktivieren, setzt EnBW gemeinsam mit Markenbotschafter Nico Rosberg und vier Influencern auf eine Kampagne: Im Onlinespiel „Asphalt 9 Legends“ findet eine achtwöchige Challenge statt.

„Mit dem EnBW HyperCup schaffen wir eine sehr niedrigschwellige Aktivierung. Das Mitmachen ist kinderleicht: Die App herunterladen, anmelden und beim EnBW HyperCup mitspielen“, sagt Volker Bloch, bei EnBW verantwortlich für das B2C-Kundengeschäft. „So sprechen wir mit Gamer*innen hochattraktive neue Zielgruppen mit unseren Botschaften an. Gleichzeitig erreichen wir auch eine breitere Masse: Bei insgesamt über 40 Millionen Deutschen, die auf ihrem Smartphone spielen, ist das Potenzial sehr groß.“

Meet & Greet mit Nico Rosberg zu gewinnen

Seit dem 8. Juni finden acht einwöchige Cups statt, bei denen Teilnehmer im elektrischen Porsche Taycan S virtuell Platz nehmen und auf wechselnden Strecken um Bestzeiten fahren können. Im Spiel begegnet dem Teilnehmenden ein EnBW-Branding auf den Strecken. Rosberg hat gezeigt wie es geht: Am größten Schnellladepark der EnBW am Kamener Kreuz traf er auf vier Influencer und fuhr mit ihnen um die Wette. Er trat gegen die E-Auto-Enthusiastin Ariane Alter, Motorsport-Crack Izzi, YouTuber Tomary und Schauspielerin Jana Riva an, heißt es.

EnBW HyperCup Episode 1 – Nico Rosberg (r.) vs. Izzi

Gewinnen können Teilnehmende beim Cup unter anderem ein Meet & Greet mit Formel 1 Weltmeister und „Nachhaltigkeitsunternehmer“ Rosberg. Oder die Teilnehmer nehmen an der Social-Challenge „BeatMyTime“ teil. Hier lassen sich unter anderem 50-Euro-Ladegutscheine für die EnBW mobility+ App erspielen. Seit 2021 ist Rosberg Markenbotschafter für EnBW im Bereich E-Mobilität. Nachdem er zunächst als Protagonist des TV-Spots zur bundesweiten Kampagne „Wir laden Deutschland“ auftrat, startet man jetzt das erste gemeinsame Engagement-Projekt.

Aktivierung über verschiedene Kanäle

Für das Bekanntmachen des EnBW HyperCups werden die Rennen von Rosberg gegen die Influencer auf verschiedenen Social-Media-Plattformen beworben. Gleiches gilt für die Owned-Kanäle von EnBW und der Influencer. Auch auf der Gaming-Plattform Twitch und in verschiedenen mobilen Games bewirbt das Unternehmen die Aktion.

Bei der betreuenden Agentur Odaline hat den Projekt-Lead Axel Koppermann inne. Er sagt: „Ein so weitreichendes Projekt in einem so spannenden Segment wie Mobile Gaming passt einfach perfekt zu uns. Hier können wir unsere Vielseitigkeit zeigen und zusätzlich noch unsere Collective-Partner ideal einbinden.“ Die Videoproduktion übernimmt BSP Media aus Hamburg, Mediaaussteuerung erfolgt durch Syzygy. Das Influencer-Management liegt bei InSocial Media.

Übrigens: Odaline ist die „Most Awarded Agency of the Night beim German Brand Award 2022”, wie Odaline-Co-Gründer Jan König auf LinkedIn verkündet.

rk

Anzeige