Anzeige

Nach Merger mit WarnerBros

Susanne Aigner verlässt Discovery Deutschland

Susanne Aigner – Foto: Discovery / Sonja Herpich

Susanne Aigner, Geschäftsführerin Discovery Deutschland & Benelux, wird das Unternehmen verlassen, um sich beruflich neu zu orientieren. Wo es sie hinzieht und wie ihre Nachfolge geregelt wird, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Aigner verantwortete die Märkte Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Belgien und Luxemburg. Dazu gehören u.a. die Marken Dmax, TLC, Home & Garden TV, Tele 5, Eurosport 1, Discovery Channel, Animal Planet und Eurosport 2. Bevor sie im Mai 2011 in die Geschäftsführung berufen wurde, war sie fünf Jahre lang für die Werbezeitenvermarktung von Dmax zuständig.

Vor ihrer Tätigkeit für Discovery war sie unter anderem Geschäftsführerin der Mediaagentur Media Plan. Susanne Aigner ist u.a. Mitglied des Vorstands beim Verband Privater Medien e. V. (Vaunet), Vorsitzende der Gesellschafterversammlung der Screenforce Gattungsmarketing GmbH, sowie Mitglied des Ausschusses für Medienpolitik im Wirtschaftsbeirat Bayern.

Susanne Aigner: „Der Merger von Discovery mit WarnerMedia zu Warner Bros. Discovery bedeutet eine Zäsur, die ich zum Anlass für meine persönliche Entscheidung nehme. Mein Dank gilt meinem exzellenten und loyalen Team sowie meinen internationalen Managementkolleg:innen für ihre herausragende Unterstützung und das geschenkte Vertrauen über viele Jahre.“

swi

Anzeige